Moderne

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moderne ist ein Epochenbegriff, der sich grundsätzlich auf eine zeitlich wenig zurück liegende Entwicklung bezieht. Dabei sind jedoch je nach Kontext durchaus unterschiedliche Zeiträume gemeint. Während die Moderne in der Literatur die Literatur ab Beginn des 20. Jahrhunderts umfasst, meint die Moderne in der Geschichte die Zeit ab der Französischen Revolution; Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte dann der Durchbruch der Moderne.

Die Moderne in der Geschichte

Als Moderne bezeichnen wir in der Geschichte die Zeit seit dem Beginn der Französischen Revolution 1789. Sie umfasst somit das sogenannte „lange“ 19. Jahrhundert und das „kurze“ 20. Jahrhundert sowie die Gegenwart des 21. Jahrhunderts.

Die Moderne in der Literatur

In der (deutschen [bzw. deutschsprachigen?]) Literatur wird der Begriff der Moderne auf die Literatur des 20. Jahrhunderts angewandt, also auf die Zeit seit dem Durchbruch der Moderne Jahrhundertwechsel 19. / 20.Jh. bzw. mit dem Epochenumbruch 1900.


Weblinks

Weblinks zur Literaturepoche der Moderne
mit Aussagen zum modernen Roman

Siehe auch