Vietnamkrieg/Vorgeschichte

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufgabe
  1. Lies den Textteil durch.
    • Erkläre in eigenen Worten, vor was der US-Außenminister Henry Kissinger warnt.
    • Überlege, welches Versprechen Präsident Johnson meint.
  2. Beantworte die interaktiven Quizze.

Vietnam zweigeteilt

Vietnam war 1971-1973 map de.svg

Küstenstaat in Südostasien, der an China, Laos, Kambodscha grenzt

  • 1843 Kolonie Frankreichs
  • 2. Weltkrieg von Japan besetzt
  • 2. Sept 1945 nach Kapitulation Japans erster unabhängiger Staat
    Frankreich versucht Kolonialzeit in Indochina zu restaurieren
    → Ho Chin Minh, kommunistischer Präsident, ruft militärischen Konflikt hervor
  • 1946 erster Indochinakieg, nachdem französische Kriegsschiffe die Hafenstadt Haiphong beschossen.
  • nach Schlacht um Điện Biên PhủWikipedia-logo.png (französische Truppen unterlagen Vietnamesen) folgte Indochinakonferenz, es wurde beschlossen, Vietnam am 17. Breitengrad in Nord- und Südvietnam zu unterteilen
    Viet Minh zogen sich in den heutigen Norden hinter den 17. Breitengrad zurück, überließen den Süden dem unter westlichen Einfluss stehenden Kaiser Bao Dai.

Kalter Krieg

Die Teilung Vietnams entsprach der Zweiteilung im Machtblöcke im Kalten Krieg.

Dementsprechend versuchten die USA, die nach dem Fall Chinas (die westl. Kuonmintang musste sich nach Taiwan zurückziehen; das kontinentale China wurde unter Mao Zedong kommunistisch) und dem Koreakrieg eine weitere Ausbreitung des Kommunismus fürchteten, diesen einzudämmen (→ containment).

Domino-Theorie

Domino theory.png

Die Domino-Theorie besagte, dass man keine weiteren Staaten an den Kommunismus verlieren durfte, da sonst weitere westlich orientierte Staaten kommunistisch würden.


Zitat
„Ich halte es für höchstwahrscheinlich, dass, wenn Amerika jetzt in Vietnam eine Niederlage erleiden sollte, dass sicher Thailand, Laos, Kambodscha und Malaysia in eine prokommunistische, neutralistische Richtung rutschen werden. Wenn wir jetzt dort von einem drittklassigen kommunistischen Agrarstaat besiegt werden, dann werden die Chinesen behaupten können, dass wir ein Papier-Tiger sind.“
Henry Kissinger


Wie kann man Südvietnam helfen?

USA bieten Südvietnam Ünterstützung an, um ihren Einfluss in Südostasien zu sichern und das Land nicht an den Kommunismus zu verlieren.

Neben finanzieller Unterstützung werden auch militärische Hilfen und Ausbilder geschickt.

Zitat
Warum sind wir in Vietnam? Wir sind dort, weil wir ein Versprechen zu halten haben.
Präsident Johnson am 7. April 1965


Interaktive Übungen

Setze die Begriffe an die richtige Stelle.

Der Norden Vietnams erklärte unter Führung des damaligen Präsidenten Ho Chi Minh nach dem 2. Weltkrieg seine Unabhängigkeit. Frankreich versuchte dies militärisch zu verhindern. Der Krieg brach im November 1946 aus, als Frankreich die Hafenstadt Haiphong beschoss.

Kreuze die zutreffenden Aussagen an.

Vietnam ist ein Küstenstaat in Ost-Asien. (!richtig) (falsch)

Vietnam stand seit Ende des 19. Jahrhunderts unter der Kolonialherrschaft … (Frankreichs) (!Großbritanniens) (! Japans) (!der USA)

Vietnam wurde im 2. Weltkrieg bestzt von... (!USA) (!China) (Japan)


Nach der Indochinakonferenz wurde Vietnam am 17. Breitengrad geteilt. (richtig) (!falsch)

Beim Klick auf die Ziffern im Kreuzworträtsel öffnet sich ein Eingabefeld zum Eintragen.

Vietcong Wie nannte man die komm. Guerillas?
Frankreich Erste Kolonialmacht?
Unterdrückung Von was ist Vietnam geprägt?
Indochinakrieg 1946 erster ...
Ho Chi MInh Kommunistischer Präsident