Zerfall des Ostblocks/Glasnost und Perestroika

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

 Gnome-devel.svg In Vorbereitung

Tafelbild:

Können Reformen den Kommunismus retten?

„Diktatur des Proletariats“

Partei als “Avantgarde“
weiß, was Arbeiter brauchen

(besser als sie selbst)

Sowjetunion

seit 1917 Sozialismus

Zentralverwaltungswirtschaft

zentrale Planung in Moskau

⇓ geben

⇓ Planzahlen

⇓ vor

⇑ Meldung

⇑ „geschönter“

⇑ Zahlen


volkseigene Betriebe

Kolchosen (Kollektiv) / Sowchosen (Staatsgüter)

Trotz Erfolgen in

+ Weltraumtechnik (1. Satellit, 1. Mann im All, 1. Raumstation)

+ Rüstung (Atomwaffen, Panzer, etc) und

+ Schwerindustrie

dauernde Probleme in der

- Landwirtschaft (keine Anreize für Angestellte) - Vernachlässigung der Konsumgüterindustrie


1985: Michail Gorbatschow

(erst 54 Jahre, hübsche Frau)

Landwirtschaftssekretär

GLASNOST (Offenheit)

  • richtige Zahlen melden
  • Kritik äußern dürfen

PERESTROIKA (Umgestaltung)

  • flexibler werden, umgestalten
  • Wirtschaftsreformen, später aber auch politisch



Test durch Katastrophe von Tschernobyl, die trotz Glasnost vertuscht wurde


Zerfall des Ostblocks

  1. Polen 1980
  2. Gulaschkommunismus - das "ungarische" Modell
  3. Glasnost und Perestroika
  4. Epochenjahr 1989
  5. Untergang der Sowjetunion


Weblinks