Grabenkrieg als „moderner“ Krieg/Aufbau und Konstruktion

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fazit aus dem letztem Kapitel:

Mit Ausbruch des Krieges erkannten die deutschen und alliierten Truppen, dass auch die kleinste Deckung es ermöglichte, einen Angriff problemlos zurückzuschlagen. Frontale Angriffe führten zu nie dagewesenen Verlusten auf beiden Seiten.
Grabenkrieg im Ersten WeltkriegWikipedia-logo.png


Aufgabe
Überlege, wie sich die Soldaten gegen Angriffe schützen können.

Zur Verteidigung gegen moderne Waffen wie Artillerie oder das (von mehreren Soldaten) tragbare Maschinengewehr gruben sich die Soldaten immer tiefer ein. Es entstand eine Kette von Schützengräben und befestigten Stellungen von der Nordsee in Belgien bis zur Schweizer Grenze.

Zeitgenössische Darstellung des Grabenkrieges im Ersten Weltkrieg