Währungsreform oder Währungsschnitt?

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach der Niederlage Deutschlands galt die alte (seit der Inflation 1923 eingeführte) Reichsmark immer noch - war aber wieder nichts mehr wert. Durch staatlich festgelegte Preise und Lebensmitelkarten sollte eine erneute Inflation verhindert werden; Stattdessen boomten Ersatzwährungen wie amerikanische Zigaretten und Deutschland fiel in den Tauschhandel mit Naturalien zurück.


Aufgabe
  1. Arbeite die wirtschaftlichen Grundlagen durch, welche Voraussetzungen für eine Währungsreform nötig sind.
  2. Schaue das Video an. Erkläre den Ablauf und die Durchführung der Währungsreform.

Grundlagen

Reichsmark wertlos, da

Geldmenge > Warenmenge

→ Reduktion der Geldmenge durch Währungsschnitt  

→ erst später Umtausch vorhandener Sparbücher zu einem schlechteren Kurs, um Geldüberschüsse abzuschöpfen

Ablauf


Zitat
Wir haben alle mit 40DM angefangen!"


Aufgabe
Beurteile, ob diese Aussage richtig ist.
Bedenke die unterschiedlichen Voraussetzungen der ca. 10 Millionen Flüchtlinge und Heimatvertriebenen, die nun 40 DM in bar erhalten gegenüber Bürgern mit Grund- oder Produktionsbesitz wie Geschäften, Fabriken oder Bauernhöfen.

Weblinks