Währungsreform/Marshallplan

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat der Marshallplan-Hilfe 1949
(Freie Bahn dem Marshall-Plan)
Plakat, mit dem die US-Regierung in Europa für den Marshallplan warb

Der Marshallplan, offiziell European Recovery Program (kurz ERP) genannt, war ein großes Wirtschaftswiederaufbauprogramm der USA, das nach dem Zweiten Weltkrieg dem an den Folgen des Krieges leidenden Westeuropa zugute kam.


Aufgabe
  1. Fasse zusammen, was US-Außenminister Byrnes in Bezug auf Deutschland äußert.
  2. Erkläre, aus welchem Grund die USA Deutschland unterstützen sollten. (Quelle 2)


Zitat

"Wir treten für die wirtschaftliche Vereinigung Deutschlands ein. Wenn eine völlige Vereinigung nicht erreicht werden kann, werden wir alles tun um eine größtmögliche Vereinigung zu sichern.

Die Gesundung in Europa und besonders in den Nachbarstaaten Deutschlands wird nur langsam voranschreiten, wenn Deutschland mit seinen großen Bodenschätzen an Eisen und Kohle in ein Armenhaus verwandelt wird..."
US-Außenminister Byrnes am 6. September 1946


Zitat

"Die Vereinigten Staaten sollten alles tun um die Rückkehr zu gesunden wirtschaftlichen Verhältnissen in der Welt zu fördern, ohne die es keine politische Stabilität und keinen gesicherten Frieden geben kann.

Unsere Politik richtet sich nicht gegen irgendein Land oder eine Ideologie.

Ihr Ziel sollte die Wiederherstellung einer funktionierenden Weltwirtschaft sein, damit politische und gesellschaftliche Verhältnisse entstehen, in denen freiheitliche Institutionen existieren können. .."
George Marshall kündigte 1947 Hilfsgelder für Europa an (European Recovery Program)

Zusammenfassung






Weblinks