Kinder- und Jugendliteratur

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
KJL

Was gehört dazu?

Im weiteren Sinne bezeichnet der Begriff Kinder- und Jugendliteratur (KJL) solche Literatur, die sich speziell an Jugendliche zwischen 10 und 16 wendet.

Sie geht auf dreierlei Quellen zurück:

  1. Texte, die von Autoren speziell für das jugendliche Lesepublikum geschrieben wurden.
  2. Texte, die aus der Erwachsenenliteratur übernommen und für Jugendliche lesbar(er) gemacht wurden.
  3. Texte aus der Volksliteratur: Märchen, Sagen, Schwänke.

Thematisch lässt sich eine Vielfalt von KJL erkennen: Adoleszens- bzw. Initiationsromane, Phantastische Kinder- und Jugendliteratur, Fantasy, Krimi-, Abenteuer- und Gruselromane (oft in Serien mit wiederkehrenden Helden), Jugendliteratur mit historischen Settings.

Als neue maßgebliche Kategorie der KJL gilt seit den 90er Jahren der Psychologische Kinderroman. Gegenstand sind die realen Problem- und Konfliktfelder des jugendlichen Alltages. Insofern gilt der psychologische Kinderroman als Untergruppe realistischer KJL. Der Schwerpunkt verschiebt sich jedoch von der Außen- zur Innenwelt, zum Psychologischen: Es geht um die Auswirkungen von Konflikten, um Reaktionen, Verarbeitung äußerer Handlung durch die jugendlichen Protagonisten, um deren Gedanken, Gefühle, Träume und Ängste. Das äußere Handlungsgerüst wird Folie für die Darstellung innerer Handlung und Konflikte.

Auch wenn es durchaus „Vorläufer“ gibt, besteht das Bemerkenswerte und Novum dieses Genres psychologischer Kinderroman aber v.a. in einer anspruchsvollen literarischen Gestaltung und Erzählweise: Dies zeigt sich in der Erzählperspektive (personaler Erzähler / Ich-Erzähler, Wechsel des Erzählerstandortes), in der Gestaltung der Sprechsituation (innerer Monolog, erlebte Rede, Bewusstseinsstrom), in der Montage von Wirklichkeitsebenen, in der sprachlichen Dichte und Bildhaftigkeit, und nicht zuletzt in der Zunahme von Leerstellen und möglichen Lesarten.

Materialien

Literaturhinweise

zu Kinder- und Jugendliteratur sowie Adoleszenzromanen:

  • Gerhard Haas: Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht in: Lange, Neumann, Ziesensis: Taschenbuch des Deutschunterrichts, Schneider Verlag 1998(6.) Bd. 2
  • Karl Schuster: Einführung in die Fachdidaktik Deutsch, Schneider Verlag 1999, S. 95-105
  • G.Lange (Hrsg.): Taschenbuch der KJL (besonders Band 2), Schneider Verlag 2000
  • Günter Lange: Erwachsen werden, Jugendliterarische Adoleszenzromane im Deutschunterricht, Grundlagen - Didaktik - Unterrichtsmodelle. Schneider Verlag 2000; darin behandelt werden exemplarisch: Myron Levoy: Ein Schatten wie ein Leopard (7.-9. Schuljahr); Charlotte Kerner: Geboren 1999 (9.-11. Schuljahr); Amy M. Homes: Jack (9.-11. Schuljahr) und Torill Eide: Östlich der Sonne - Westlich des Monds (11.-13. Schuljahr)
Benjamin Lebert: Crazy - Christine Nöstlinger: Bonsai - Volkmar Röhrig: Letzte Ausfahrt Paradies - Margret Steenfatt: Lena & Co. Mädchen gegen Saubermänner - Joachim Theisen: Festina Lente.

Portale und Empfehlungslisten

"Im Rahmen von ›Lesen macht Schule‹ finden auch 2018 wieder regelmäßig Veranstaltungen für Lehrer statt, in denen aktuelle Kinder- und Jugendbücher für den Unterricht vorgestellt werden. In diesem Jahr sind es 24 Bücher, sortiert nach Primar- und Sekundarstufe". (www.lesenmachtschule.de)
"Die auf dieser Webseite vorgestellten Bücher sind für ... die 8- bis 16-jährigen Jungen ausgesucht; sie sind vorzugsweise als Freizeitlektüre gedacht oder für offene Leseförder-Formate in der Schule, also für Viellese-Verfahren (z.B. Lese-Olympiaden) oder für Leseprojekte, die den Grundideen der Leseanimation folgen. Neben der Vorstellung von Büchern und von Forschungsergebnissen aus der gender-differenzierten Leseforschung sollen darum auch kontinuierlich Hinweise zur Leseförderung gegeben werden" - Ein Projekt, das 2012 gestartet wurde und an der Uni Köln beheimatet ist. (www.boysandbooks.de)
"Rund 200 kostenlose Unterrichtsmodelle hält das dtv-Lehrerportal zum Download bereit, ebenso Informationen zu Schullektüren, Autorenlesungen in Schulen, eine Büchersuche nach Themen und Schulstufen sowie Informationen zur Bestellung von Prüfexemplaren." (Stand 2018, Registrierung mit E-Mail-Adresse nötig)
Zu einer größeren Anzahl bekannter Kinder- und Jugendbücher für Klassen 1 - 9 werden allerlei Quizze auf der Basis der HotPotatoes-Module angeboten: Multiple-Choice / Kreuzworträtsel / Richtig - Falsch / Zuordnungsübung / Dropdownübung /...... Bei jedem Quiz wird mit einem %-Wert Rückmeldung über den Leseerfolg gegeben. Die Benutzung ist kostenlos, das Gleiche gibt es für französische Bücher auch als AtelierLecture.
"Auf den folgenden Seiten finden Sie Leseempfehlungen, die von den Experten der Stiftung Lesen geprüft und bewertet wurden. Diesen und weiteren spannenden Lesestoff finden Sie im Buchhandel und in Ihrer Bibliothek vor Ort.
In der Mediendatenbank können Sie anhand von vielen Kriterien nach Büchern und anderen Lesemedien stöbern. Spezielle Hinweise zu Apps & Co. finden Sie darüber hinaus in den Digitalen Lesewelten.
Hinzu kommen Informationen zum Leipziger Lesekompass, den die Stiftung Lesen und die Leipziger Buchmesse jährlich herausgeben, sowie Kinder- und Jugendzeitschriften, die mit dem Qualitätssiegel der Stiftung Lesen ausgezeichnet wurden." (stiftunglesen.de)
"... hier werden über 150 Schullektüren vorgestellt für die Klassen 1–12: Die Lektürensuchmaschine unterstützt Sie bei der Auswahl. [...] Zu allen Lektüren und Ganzschriften gibt es Lehrerbegleitmaterialien – in gedruckter Form oder kostenlos zum Download. Bitte registrieren Sie sich um diesen Service zu nutzen."Download zur Verfügung." (www.beltz.de)
Das interdisziplinär ausgerichtete Portal dient als Informationsgrundlage für die wissenschaftliche Forschung und bietet Kinder- und Jugendmedienforschern eine Plattform zum Austausch. Zudem stellt KinderundJugendmedien.de Eltern und anderen Interessenten wissenschaftlich fundierte und verständlich formulierte Informationen über aktuelle Entwicklungen und Neuerscheinungen im Kindermedien- und Jugendmedienbereich bereit.

Institutionen

"Das Internationale Kuratorium für das Jugendbuch (IBBY) ist eine gemeinnützige internationale Organisation. Sie umfasst Menschen, die weltweit bestrebt sind, bei Kindern und Jugendlichen Freude und Interesse an Büchern und Literatur zu wecken."(www.ibby.org)
"... der Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland. 36 Mitgliedsverbände und rund 200 Einzelpersonen haben sich darin seit 1955 zusammengeschlossen. Finanziell wird der Arbeitskreis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert." (www.jugendliteratur.org)

Zeitschriften

"Ab 2007 erscheint die bisherige Zeitschrift Beiträge Jugendliteratur und Medien unter diesem neuen Titel bei kopaed. Sie wird herausgegeben von der AG Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW.
kjl&m - das heißt: - Kinder- und Jugendliteratur in Schule und Bibliothek - Forschung zur Kinder- und Jugendliteratur - Medienpädagogische und literaturdidaktische Ansätze - Arbeit in Schulbibliotheken und Zusammenarbeit von öffentlichen Bibliotheken und Schulen
Jede der vierteljährlich erscheinenden Ausgaben hat einen Themenschwerpunkt und bietet darüber hinaus in der Rubrik „Spektrum“ Beiträge zu weiteren Themen an. Eine Sammelrezension von Kinder- und Jugendliteratur, Rezensionen von Fachliteratur und Unterrichtsmaterialien sowie Berichte und Hinweise rund um KJL bieten allen, die sich professionell mit Kinder- und Jugendliteratur beschäftigen, umfassende Information und Anregungen für die Praxis."
interjuli ist eine internationale und interdisziplinäre Fachzeitschrift, die sich mit Kinder- und Jugendliteratur und Kinder- und jugendmedien beschäftigt. In jeder Ausgabe gibt es ein Schwerpunktthema sowie den Block "Unterricht und Schule", in dem Unterrichtsentwürfe zu bestimmten Texten, Autoren und Gattungen, Auseinandersetzungen über Leseförderungsmaßnahmen etc zu finden sind. interjuli kostet 9,80€, im Abo 18€. Einzelne Artikel können aber auch über die Homepage www.interjuli.de heruntergeladen werden.
2/2011 Migration in der KJL
1/2011 KJL und Übersetzung
2/2010 Regionalismus
1/2010 Kinder- und Jugendliteratur aus der und über die DDR
Praxis Deutsch
"Fachzeitschrift für den Deutschunterricht von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II ... Vielfältige Unterrichtsanregungen und zahlreiche Praxisbeispiele unterstützen Sie bei Ihrer Unterrichtsvorbereitung, mit den passenden Arbeitsmaterialien können Sie die Unterrichtsmodelle sofort in die Tat umsetzen ..." (www.friedrich-verlag.de)
29/1978 Kinder- und Jugendliteratur
111/1992 Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur
135/1996 Neue Kinder- und Jugendliteratur
224/2010 Kinder- und Jugendliteratur nach 2000
"Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser."(www.dradio.de) - Beiträge der Sendung gibt es samstags (ab 16.30 Uhr) zum Herunterladen und Mitnehmen für den MP3-Player als Podcast
"Das Portal stellt kompakte Informationen über deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautoren sowie Kinderbuchillustratoren der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts - vorrangig für Vermittler von deutschsprachiger Literatur im Ausland - zur Verfügung.
Von einer Expertenjury wurden 50 Kinder- und Jugendbuchautoren sowie 20 Illustratoren ausgewählt, die mit einer Kurzbiographie und einer Werkauswahl präsentiert werden. Über 500 lieferbare Titel sind nach Themen und Genres recherchierbar."(Goethe-Institut)


Siehe auch