Friedenserziehung

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedenserziehung versucht gewaltlose Konfliktlösung zu fördern und Strukturen, Einstellungen und Verhaltensweisen, die geeingnet sind, bewaffnete internationale Konflikte zu fördern, entgegenzutreten.

Texte

Kurt Tucholsky:

  1. Deutsche Kinder in Paris
    [...] Da tritt ein Redner auf die kleine Tribüne und spricht: zu den Kindern deutsch, zu den Eltern französisch. »Habt ihr euch wohl gefühlt?« Und alle Kinder im Chor: »Oui!« [...]
  2. Der Erbfeind projekt.gutenberg.de
  3. Die brennende Lampe
  4. Heimat

Literatur

  • Renate Grasse, Bettina Gruber, Günther Gugel (Hg.): Friedenspädagogik. Grundlagen, Praxisansätze, Perspektiven, rororo Reinbek 2008 ISBN 9783499556982
  • Karl Ernst Nipkow: Der schwere Weg zum Frieden. Geschichte und Theorie der Friedenspädagogik von Erasmus bis zur Gegenwart, Gütersloh 2007
  • UNESCO: Integrierter Rahmenplan zur Erziehung für Frieden, Menschenrechte und Demokratie 1995, Bonn 1997
  • Franz Pöggeler: Erziehung für die eine Welt - Plädoyer für eine pragmatische Friedenspädagogik : Frankfurt am Main ; Bern ; New York ; Paris : Lang, 1990, ISBN 3-631-1941-4
  • Hermann Röhrs: Frieden - eine pädagogische Aufgabe. Idee und Realität der Friedenspädagogik, Braunschweig 1983

Linkliste

CD-ROM, Foliensatz, Gruppenpuzzle, Lernmaterialien & Internetaufgaben erschienen: April 2003, Preis: EUR 32,90

Siehe auch