Protest-artikel-13-banner.jpg

Protest gegen Artikel 13

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

warum können Sie unser Angebot heute nicht wie gewohnt benutzen?

Wir protestieren mit dieser zeitweisen Abschaltung gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform, die voraussichtlich in der Woche ab dem 25.03.2019 vom Parlament der Europäischen Union verabschiedet werden soll.

Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das freie Internet erheblich eingeschränkt wird und dass ZUM-Angebote wie dieses hier künftig nicht mehr möglich sind.

Selbst kleinste Unternehmen müssten fehleranfällige und technisch unausgereifte Upload-Filter für sämtliche ihrer Inhalte einsetzen (Artikel 13) und für minimale Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um das sogenannte Leistungsschutzrecht für Presseverleger einzuhalten (Artikel 11). Dies könnte die Meinungs-, Kunst- und Pressefreiheit deutlich beeinträchtigen. Zwar könnte nach aktuellem Stand die ZUM als gemeinnütziger Verein von solchen Pflichten ausgenommen sein, ob das aber tatsächlich so sein wird, ist momentan unklar.

Wir verstehen, dass die heutige Abschaltung für Sie unter Umständen eine Behinderung Ihres gewohnten Arbeitsablaufs darstellt. Allerdings halten wir es für wichtig, dass unseren Nutzern klar wird, was mit der geplanten Regelung auf dem Spiel steht. Die Abschaltung einzelner unserer Dienste könnte damit zum Dauerzustand werden.

Gegen die Reform protestieren auch

Wir bitten Sie deshalb darum …

  • die Abgeordneten des Europäischen Parlaments zu kontaktieren und sie über Ihre Haltung zur geplanten Reform zu informieren. Das ist auf dieser Seite sehr leicht und ohne großen Aufwand möglich.
  • an den Demonstrationen teilzunehmen, die am 23. März 2019 in ganz Europa stattfinden.
  • Ihr demokratisches Recht wahrzunehmen und am 26. Mai 2019 an der Wahl des EU-Parlaments teilzunehmen.

Danke.

Ihr ZUM-Vorstand

Spezial:Änderungen an verlinkten Seiten
Protest-artikel-13-banner.jpg
ZUM-Unterrichten schaltet aus Protest gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform am Do. 21.03.2019 für 24h ab.

Lernpfad Umwelt und Konsum

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lernpfad Umwelt und Konsum


Der Lernpfad Umwelt und Konsum ist für eine 5-tägige Projektwoche geplant und verbindet die Fächer Gemeinschaftskunde, Geschichte, Geografie, Religion und Ethik. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können eigenständig oder zeitweise in Gruppen zusammenarbeiten.

Die SuS bearbeiten gemeinsam die Einführung zum Thema, was als Pflichtaufgabe der Projektwoche zählt. Nach Bearbeitung der Einleitung sollen die SuS sich, nach eigenem Interesse, für eine der 4 Wahlaufgaben entscheiden.

Das Ziel des Lernpfades ist es, dass die SuS sich zu Gerechtigkeit im Bezug auf Umwelt und Konsum informieren und positionieren können. Zudem können sie eigenständig ihr Konsumverhalten überprüfen und kritisch hinterfragen.

Zeitbedarf
8 Unterrichtsstunden je 45 Minuten, letzter Tag zur Vorstellung der Lerntagebücher
  • Material: Lerntagebuch für jeden Lernenden, internetfähiger Computer (YouTube-Videos müssen abspielbar sein), Klebstoff, Schere


Wochenaufgabe

Dies soll eure Abschlussaufgabe der Projektwoche sein


Am letzten Tag der Projektwoche stellt ihr alle in einer Präsentation einen thematischen Gegenstand vor, der euch über die gesamte Themenwoche am meisten fasziniert, beschäftigt oder beunruhigt hat. Dies kann auch ein Foto, Video oder Comic sein, welches ihr gesehen oder selbst gemacht habt. Die Präsentation wird in einer Form des Pecha Kucha stattfinden.

Jeder von euch hat 1 Minute Zeit um seinen Vortragsgegenstand zu beschreiben und zu argumentieren, warum genau dieser euch fasziniert hat.


Was ist Pecha Kucha?


Pecha Kucha ist Japanisch für Plaudern. Pecha Kucha heißt: 20 PowerPoint-Folien, die jeweils nach 20 Sekunden automatisch wechseln. Auf jeder Folie ist nur ein Bild – sonst nichts. Pecha Kucha zwingt die Redner zu klaren Aussagen. Das Timing muss stimmen. Unwichtiges fällt raus, denn nach genau 6 Minuten 40 Sekunden wechselst du mit einem deiner Mitschüler.

Pecha Kucha
  • 20 Folien
  • 1 Bild pro Folie
  • 20 Sekunden pro Folie
  • Dauer des gesamten Vortrags: 6 Minuten und 40 Sekunden
  • Keine Graphen
  • Kein Text


Pecha-Kucha-Tipps
  • Dein Vortrag ist der Mittelpunkt
  • Das Timing muss stimmen: Vermeide Pausen zwischen den Folien und du kannst nichts anfügen, wenn du es vergessen hast
  • Freie Rede
  • Keine Notizzettel
  • Rede deutlich und langsam - lass dich nicht unter Zeitdruck setzen
  • Im Mittelpunkt des Bildes sollte ein Objekt stehen, denn zu viele Details können in 20 Sekunden nicht erfasst werden
  • Besonders toll sind selbstgeschossene Fotos


Einleitung

Rechercheauftrag - Am Anfang war die Jeans


Informiere dich zu Beginn der Projektwoche in Geschäften oder dem Internet über den Verkaufspreis einer Jeans. Die Aufgabe besteht darin, den günstigsten Verkaufspreis zu finden. Mache ein Foto und notiere dabei Preis und Herkunft der Jeans. Das Herkunftsland findest du auf dem Schild, welches in die Hose eingenäht ist. Nachdem du die günstigste Jeans gefunden hast, kannst du mit der Aufgabe die Aufgabe Herstellung einer Jeans oder die Aufgaben in der chronologischen Reihenfolge weitermachen.
Was ist Konsum?

In diesem Abschnitt beginnen wir mit dem Thema Konsum und sammeln eure Gedanken zum Thema.


Aufgabe

Meine Visitenkarte: Jeder braucht ein DIN A 3 Blatt, das in vier gleich große Rechtecke aufgeteilt wird. In die Mitte zeichnet ihr einen Kreis,in den ihr das Wort "Konsum" eintragt, möglicherweise ergänzt durch ein Symbol oder Zeichen, das ihr selbst vorgebt. In jedes Rechteck schreibt ihr einen der folgenden Satzanfänge (die als Impulse zu dem Thema dienen. Ihr nehmt den Impuls auf und vervollständigt den Satz.) Nachdem jeder seine „Visitenkarte“ ausgefüllt hat, gehen alle kreuz und quer durch den Raum. Nun sucht jeder

sich einen Partner, den er noch nicht so gut kennt. Ihr zeigt eure Namensschilder, indem ihr sie vor euren Körper haltet und tauscht euch miteinander aus. Das Ganze erfolgt in drei bis fünf Durchgängen. (Zeitvorgabe: 15 min.)


Satzanfänge
  1. "Konsum heißt für mich...?"
  2. "Mit Konsum komme ich in Berührung, wenn...?"
  3. "Von Konsum in unserer Schule erwarte ich...?"
  4. "Mich interessiert am Thema Konsum...?")



Bildinterpretation

Suche dir ein Bild, von denen die hier abgebildet sind heraus und halte in deinem Tagebuch fest, welches deiner Meinung nach das Thema Konsum am besten beschreibt. Erläutere anschließend warum du dir gerade dieses Bild ausgesucht hast und was dich dabei besonders angesprochen hat. (Zeitvorgabe: 15 min.)

Wahlaufgaben

Die folgenden Wahlaufgaben dienen der Spezialisierung auf bestimmte Einzelthemen.

Portal head umwelt- und naturschutz.png
  1. Wahlaufgabe: Einfluss von Werbung auf die Gesellschaft
  2. Wahlaufgabe: Alltäglicher Konsum
  3. Wahlaufgabe: Bedeutung Konsum
  4. Wahlaufgabe: Konsum und Nachhaltigkeit