Historische Stichworte/Reichswehr

Aus ZUM-Unterrichten
< Historische Stichworte
Version vom 27. Februar 2019, 05:55 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (akt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Reichswehr ist der Name des deutschen Militärs von 1919-1935: Sie umfasste nach den Regeln des Versailler Vertrags offiziell nur 100.000 Soldaten und die Reichsmarine, dies wurde jedoch umgangen (Siehe: Schwarze ReichswehrWikipedia-logo.png). Ihr oberster Befehlshaber war der Reichspräsident.

Während des Kapp-Putsches wurde die Reichswehr nicht eingesetzt, da die Führung der Reichswehr die Soldaten nicht auf andere Soldaten hatte schießen lassen wollen.

Bei einem Aufstand der Kommunisten im März, wurde sie jedoch eingesetzt, um diesen brutal niederzuschlagen.

1935 wurde die Reichswehr in Wehrmacht umbenannt.