Tsunami

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Diese Seite befasst sich mit dem Phänomen Tsunami als Folge von Erd- oder Seebeben. Mit dem Phänomen des Erdbebens befasst sich grundsätzlich die Seite Erdbeben.
Durch den an der Küste ansteigenden Meeresboden entsteht dort die hohe Amplitude
Diese Karte der NOAAWikipedia-logo.png zeigt, in welcher Zeitdauer nach dem Erdbeben der Tsunami die Seegebiete des Pazifischen Ozeans erreicht.

Lernen und wiederholen

Tsunami - Millionenspiel

Tsunami vom 26.12.2004

Rückblick nach 10 Jahren

"Es war eine der ganz großen Naturkatastrophen. Um 7.58 Uhr Ortszeit bebte an diesem zweiten Weihnachtstag 85 Kilometer vor Sumatra der Meeresboden. Die Erschütterung brachte das Meer in Wallung; ein Tsunami breitete sich aus, zu Deutsch Hafenwelle. Denn auf offener See ist ein Tsunami fast nicht wahrnehmbar."
"Mehr als 230.000 Menschen riss der verheerende Tsunami vor zehn Jahren in den Tod. Mit einer Feier am Strand von Thailand will die evangelische Landeskirche des Unglücks gedenken. Zwei Betroffene, die mitreisen werden, berichten von ihren traumatischen Erlebnissen."
"Beim größten Tsunami der Geschichte starben 230.000 Menschen in 15 Ländern. Ridwan Husins Dorf war einfach weg. Nach dem Wiederaufbau wurde die Scharia eingeführt."
"Vor zehn Jahren riss der Tsunami rund 230.000 Menschen in den Tod. Wie kam es zu der Katastrophe? Wie haben Überlebende es geschafft? Wie erging es ihnen seither? Wir erzählen es in einer Serie."

Informationen (Grundlegendes)

"Begriffserklärung, Hintergrund, Infos, Links, Unterrichtsmaterialien"
Ausführlicher Lexikonartikel mit Grafiken etc.
Gut aufbereitete Informationen über das Erdbeben vom 26.12.04 und seine Folgen
"Tsunami - Eine Welle erschüttert die Welt. Eine interaktive Chronik der Naturkatastrophe in Südostasien mit vielen Hintergründen und multimedialen Elementen
Literatur und Links zum Thema Tsunami
Thema: Auf den Spuren der Urgewalt"
Gesammelte Artikel aus der Wochenzeitung "Die Zeit"
  • DLR ZKI
DLR / ZKI (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt / Zentrum für satellitengestützte Kartographie
Das ZKI unterstützt die humanitären Hilfsmaßnahmen in Südostasien durch aktuelle Satellitenbildkarten. (Das Bildmaterial kann zur persönlichen Information und für pädagogische Zwecke genutzt werden; siehe Impressum.)
Tsunami Indischer Ozean 2004
Darstellung des Tsunami und seiner Ausbreitung aus der Sicht von Radarsatelliten
Sehr umfangreiche Informationen, Grafiken und Animationen (in englischer Sprache)
"Die Aufnahmen der gigantischen Flutwelle in Südostasien haben sich tief ins Gedächtnis der Welt eingeprägt. Inzwischen ist in die meisten der damals zerstörten Orte das Leben zurückgekehrt. Ein Foto-Vergleich - unmittelbar nach dem Tsunami und heute."
"Selten war ein Unglück verheerender, starben mehr Menschen an einem einzigen Tag: Vor einem Jahr tötete der Tsunami an den Küsten des Indischen Ozeans mehr als 300.000 Menschen. In einem Multimedia-Spezial erinnert SPIEGEL ONLINE an die gewaltige Katastrophe."

Informationen auf Seiten für Kinder

Informationen "am Rande"

"Die zehnjährige Tilly Smith hatte kurz vor dem Thailand-Urlaub ihrer Familie in der Schule an einem Projekt zur Entstehung von Flutwellen durch gewaltige Seebeben - so genannten Tsunamis - teilgenommen." Sie erkannte die Gefahr. Durch ihre Warnung wurden 100 Menschen rechtzeitig evakuiert.
Die unvorstellbare Zahl der Todesopfer graphisch dargestellt.

Langfristige Wirkungen

Unterrichtsmaterial

"Die Schülerinnen und Schüler untersuchen die Entstehung und die Fortbewegung eines Tsunami mithilfe von Flash-Animationen und recherchieren im Internet nach möglichen Schutzmaßnahmen." (8. Klasse, 2-3 Stunden)
"Klaus Strienz, Studiendirektor am Gymnasium Höchstadt in Bayern, wies uns auf Internetseiten hin, die seiner Meinung nach ausgezeichnetes Material für den Unterricht liefern."
Hinweis auf Seiten in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Holländisch
Satellitenaufnahmen (vorher - nachher) zum kostenlosen Download
"Aus der CD-ROM "Leben mit der Flut".Schülerinnen und Schüler sollten die Entstehung und Entwicklung vonTsunamis im zirkumpazifischen Raum und die dazugehörige Maßnahmen der nationalen und internationalen Katastrophenvorsorge erklären."
Mit "Animation der mit dem erweiterten GEOFON-Stationsnetz automatisch registrierten Erdbebenaktivität in der Region Sumatra / Bucht von Bengalen, Zeitraum: 25.12.2004 0:00 bis 01.02.2005 09:00 Uhr (UTC)" u. a.
Animierte GIF-Datei u.a.


Grundlegende Informationen

Lexikonartikel mit grundlegenden Informationen sowie einigen Links
Gut aufbereitete Grundlagen-Informationen
Einführender Artikel


Ein Blick zurück

Am 1. November (Allerheiligen) des Jahres 1755 zerstörte ein Erdbeben die Stadt Lissabon und löste eine bis nach Amerika reichende Wasserwelle aus. Es löste aber auch eine Diskussion über den Sinn eines solchen Unglückes aus theologischer Sicht aus. Und nicht zuletzt versuchten die wichtigsten Denker und Schriftsteller der damaligen Zeit die Katatrophe in Worte zu fassen.