Stadtporträt

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portraitiere Deine Stadt

Aufgabe

Verfasse ein Porträt Deiner Stadt für einen Werbeprospekt, Flyer oder auch Reiseführer, in dem diese als attraktives Reiseziel dargestellt wird.

Beachte die Textsorte und die möglichen Adressaten.
Hier einige Anregungen für Formulierungen und Informationen:
✓ ... liegt inmitten von ...
✓ zum Liebreiz der Landschaft tragen vor allem ... bei
✓ ... ist berühmt für
✓ die Bewohner gelten als
✓ ihnen wird nachgesagt, dass
✓ der hier ansässige Menschenschlag zeichnet sich aus durch
✓ zahlreiche Anekdoten und Legenden ranken sich um ...
✓ schon immer / in der Vergangenheit / seit fünf Jahrhunderten / zu Zeiten von ...
✓ von der blühenden / reichen / vielfältigen Kultur dieser Stadt zeugen ...
✓ die Jugend ist bekannt für
✓ vor allen Dingen lohnt es sich wegen ...
✓ ... es erwarten Sie ....

Und nicht vergessen: Eine Überschrift, ein Slogan und mindestens ein Bild.

Stadtporträts von Dichtern

Zum Vergleich und zur Inspiration

Zu Heinrich Heines Zeiten wurde sehr wenig gereist. Reisen war teuer, beschwerlich, langsam und es gab wenig gute Gründe dafür. Andererseits lebten immer mehr Menschen in Städten, tüchtige Kaufleute oder neugierige Gelehrte oder wissbegierige Damen, die erfahren wollten, wie in anderen Ländern gearbeitet, Handel getrieben oder auch Theater gespielt wurde. Diese Neugierde wurde durch die Lektüre von Reisebeschreibungen befriedigt. Heinrich Heine unternahm solche Reisen und verfasste Reiseberichte aus den wichtigsten internationalen Zentren: London, Paris oder Florenz. Heute wäre er vielleicht ein Auslandskorrespondent, ein Berichterstatter. Allerdings ist sein Ton nie ganz sachlich und immer ziemlich ironisch.