Historische Stichworte/Faschismus

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutenbündel mit Beil als römisches Herrschaftssymbol

Faschismus war die Bezeichnung der politischen Bewegung, auf die gestützt sich Benito MussoliniWikipedia-logo.png in Italien von 1922 an politisch durchsetzte und eine Diktatur errichtete. Die Bezeichnung Faschismus ("Bund") geht auf die Rutenbündel (lateinisch: fasces) zurück, die in der Antike die LiktorenWikipedia-logo.png als Zeichen der Macht der hohen römischen Beamten vor ihnen her trugen.

Als in den 1920er Jahren in Europa viele nationalistische, nach dem Führerprinzip organisierte antiliberale und antimarxistische Bewegungen aufkamen, wurde der Begriff verallgemeinert für alle diese Bewegungen, Ideologien und Herrschaftssysteme verwendet, obwohl sie auch andere Charakteristika hatten oder wie der deutsche Nationalsozialismus durch wesentliche Merkmale vom italienischen Faschismus unterschieden.

Daher werden rechtsextremistische Parteien und Bestrebungen, die seit 1945 an den Nationalsozialismus und ähnliche Bewegungen anknüpfen, oft neofaschistisch genannt.

Siehe auch

Linkliste