Buchdruck/Schreibwerkzeuge und Beschreibstoffe

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Altertum und Mittelalter gab es viele Schreibgeräte mit denen und Materialien auf denen geschrieben wurde, die sogenannten Beschreibstoffe.


Aufgabe
  1. Lies die angegebenen Texte in der Wikipedia und erstelle in Deinem Heft eine Tabelle, welche Vor- und Nachteile die Verwendung von Papyrus bzw. Pergament hatte.
  2. Erkläre, warum Pergament nicht mehr als Schriftrolle, sondern als Buch verwendet wurde. Schreibe 2 Sätze in Dein Heft.
  3. Teste Dein Wissen mit den interaktiven Übungen.


Texte

Papyrus Pergament
Herstellung und Formate  
Schreibmaterialien  
Verwendung  
Bedeutung für die
Textüberlieferung
 

Von der Schriftrolle zum Buch


Interaktive Übungen

Beschreibstoffe

Kennst du noch die Materialien und ihre Namen? Finde die passenden Paare.

Wachstafel rem.jpg Wachstafel mit 3 Griffeln
Papyrus.jpg Papyrus
Pergament.1.jpg Pergament
Library of Ashurbanipal The Flood Tablet.jpg Tontafel
(Mesopotamien)
Sumie.jpg Pinsel mit Tusche
3quills.jpg Federkiel
Birch bark document 210.jpg Birkenrinde

Neben- oder übereinander?

Im Altertum schreib man auf Papyrus. Längere Texte verband man zu einer Schriftrolle. Daneben gab es Frühformen des Kodex, welche aus zusammengehefteten (auch manchmal gewachsten) Holztäfelchen bestanden. Als sich der Gebrauch des reißfesten Pergaments durchsetzte, wurde dies in gleichgroße Bögen geschnitten, die dann übereinandergelegt wurden. Da es dichter war, konnte man auch die Rückseite beschreiben. Zwischen zwei Deckel geheftet, nannte man sie Kodex oder Buch.



Weblinks