Beschreiben

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreiben-wordle1.jpg

Basiswissen

Ausgangsfrage

Überlegen wir uns: Welche Anlässe gibt es, um etwas zu beschreiben und für wen?

Mögliche Antworten: Ich muss

  1. einen GEGENSTAND beschreiben, weil ich ihn suche / vermisse / verloren habe,
  2. eine PERSON beschreiben, weil danach gefragt wurde,
  3. einen WEG beschreiben, weil jemand ein Ziel erreichen will,
  4. einen VORGANG beschreiben, damit er nachvollzogen werden kann, z.B. auch von mir, später,
  5. ein BILD beschreiben, weil ich seine Aussage und seine Wirkung erfassen will,
  6. eine LANDSCHAFT beschreiben, weil ich sie schön / bemerkenswert / eine Reise wert finde.

Diese Anlässe haben eine Gemeinsamkeit:

 Ich tue es für jemanden und für einen bestimmten Zweck
 Es muss für die anderen Person hilfreich sein und seinen Zweck erfüllen.
 Ich darf also nicht schwindeln 
 oder mich ungenau oder missverständlich ausdrücken.

Zusammenfassend kann gesagt werden:

Etwas gut beschreiben können ist wichtig für mich und andere!
Es verlangt gute KENNTNISSE, genaues BEOBACHTEN und umfangreichen WORTSCHATZ!

Übungen: Gegenstände

Drei Beschreibungen - eine Uhr
  • Unterstreicht in jeder Beschreibung die wichtigen Informationen.
  • Entscheidet euch für die beste Beschreibung und begründet diese Entscheidung.
  • Fertigt eine Zeichnung davon an!
I. Die Uhr ist sehr schön und sehr teuer. Meine Oma hat sie mir zum Geburtstag geschenkt. Das Armband ist aus braunem Leder und leider schon etwas abgeschabt, aber das macht mir nicht viel aus. Meine Uhr hat ein Ziffernblatt und drei Zeiger, die Zahlen sind arabisch und auf der rechten Seite des Ziffernblattes ist die Datumsanzeige. Ansonsten ist meine Uhr eine typische Fliegeruhr, sie hat ein großes Stellschräubchen, das braucht man aber nie, denn die Uhr läuft automatisch und ist natürlich immer richtig.
II. Die verschwundene Uhr ist klein und rund. Sie hat ein kräftiges Metallgehäuse, das mattsilbern glänzt und schon so manchen Stoß gut ausgehalten hat. Das Ziffernblatt ist schwarz, die Ziffern sind weiß, auch die Zeiger sind weiß und ziemlich breit. In der Nacht leuchten sie. Das Lederarmband ist braun und nicht mehr das neueste, die Ränder sind etwas abgeschabt und ausgefranst. Der Verschluss ist so wie das Gehäuse matt glänzend. Ich glaube, die Uhr ist aus der Schweiz, aber ich bin mir nicht ganz sicher, weil ja fast alle Uhren Schweizer Uhren sind.
III. Bei der gesuchten Uhr handelt es sich von der Größe her eher um eine Kinderuhr als um eine Erwachsenenuhr. Die schwarze Farbe des Ziffernblattes steht im Gegensatz zum matten Silber des Gehäuses, was wiederum sehr schön zum Weiß der Zeiger passt. Die arabischen Ziffern sind ohne Schnörkel, überhaupt zeichnet sich die ganze Uhr durch klassische Einfachheit aus, neumodische Spielereien sucht man vergeblich. Dem entspricht auch die Schlankheit des Sekundenzeigers, dessen Länge etwa zwei Drittel des Zifferblattes misst. Zum Schluss ist vielleicht noch zu bemerken, dass der Laie dieser Uhr nicht unbedingt ansieht, wie teuer sie wirklich war. Ein Liebhaberstück!


Im Fundbüro

Wir spielen FUNDBÜRO! Ich bitte um eure Uhren. Legt sie auf den Tisch und setzt euch wieder hin.

Wer keine Uhr hingelegt hat, der ist der Angestellte im Büro. Eine/r von euch ist der/die Verlierer/in und beschreibt jetzt seine/ihre Uhr so, dass der Angestellte sie rasch und zweifelsfrei findet. Dann wechseln die Rollen.

Ergänzung: Es geht auch - mangels Uhren - mit Mäppchen oder Radiergummis oder Bleistiften, nicht so gut mit Handies.

Übungen: Vorgänge

Weihnachtsstern
  • Koch- und Back-Rezepte
    • Im Internet gibt es eine Vielzahl von Kochrezept-Seiten. Suche drei Kochanleitungen für Pfannkuchen und vergleiche die Anleitungen: Wie ist die Anleitung aufgebaut, gibt es sprachliche Merkmale, wie einfach oder kompliziert erscheint Dir die Anleitung?
    • Hier ein Beispiel: Pfannkuchen-Pfirsich-Torte: "Kinder lieben Pfannkuchen und Erwachsene sowieso. Vor allem, wenn sie so entzückend als Pfannkuchen-Torte daherkommen und mit feiner Sahne-Quarkcreme und Pfirsichspalten gefüllt sind." (daskochrezept.de)
    • Und jetzt bist Du dran: Was hast Du schon einmal selbst gebacken oder gekocht? Beschreibe, wie Du das machst! (im Präsens). Oder: Frage Deine Eltern, lasse es Dir erklären und schreib es dann auf!

Siehe auch