Pandemie

Aus ZUM-Unterrichten
(Weitergeleitet von Pest)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lernpfad

Unter Pandemie versteht man eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen, im engeren Sinn die Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Im Unterschied zur Epidemie[1] ist eine Pandemie somit örtlich nicht beschränkt.

Ähnlich wie Zugvögel die Vogelgrippe von Kontinent zu Kontinent tragen, haben Reisende wie die europäischen Entdecker und Eroberer und heute Geschäftsreisende und Touristen Krankheiten aus ihrer Heimat mit in andere Länder und Kontinente gebracht. Im Jahr 2020 ist das Thema durch den Ausbruch einer Coronavirus-Epidemie[2] in China wieder aktuell.

Die vorliegenden Seiten sollen einen diachronen Längsschnitt [3] durch die Geschichte zum Thema Krankheiten darstellen.




Siehe auch

  1. EpidemieWikipedia-logo.png
  2. Coronavirus-Epidemie 2019/2020Wikipedia-logo.png
  3. Längsschnitt bedeutet, dass ein ausgewählter Aspekt über einen längeren historischen Zeitraum hinweg verfolgt und untersucht wird. Dies lässt Veränderungen in der Zeit besonders deutlich werden. Es geht um den diachronen Vergleich und damit zugleich um eine genetische Betrachtungsweise in einem ausgewählten Bereich.“
    Vgl. Sauer, Michael: Geschichte unterrichten. Eine Einführung in die Didaktik und Methodik, Seelze 2006 (5. Auflage von 2001), 53 – 64.