Lyrik des Expressionismus

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einstimmung

Zitat
Jakob van Hoddis
Morgens
Ein starker Wind sprang empor.
Öffnet des eisernen Himmels blutende Tore.
Schlägt an die Türme.
Hellklingend laut geschmeidig über die eherne Ebene der Stadt.
Die Morgensonne rußig. Auf Dämmen donnern Züge.
Durch Wolken pflügen goldne Engelpflüge.
Starker Wind über der bleichen Stadt.
Dampfer und Kräne erwachen am schmutzig fließenden Strom.
Verdrossen klopfen die Glocken am verwitterten Dom.
Viele Weiber siehst du und Mädchen zur Arbeit gehn.
Im bleichen Licht. Wild von der Nacht. Ihre Röcke wehn.
Glieder zur Liebe geschaffen.
Hin zur Maschine und mürrischem Mühn.
Sieh in das zärtliche Licht.
In der Bäume zärtliches Grün.
Horch! Die Spatzen schrein.
Und draußen auf wilderen Feldern
singen Lerchen.
Einige Gedichte von Jakob van Hoddis

Das „expressionistische Jahrzehnt“

Das „expressionistische Jahrzehnt“ in der deutschen Literatur reicht von 1910 bis 1920 . Es umfasst eine Zeit, die vom Wachsen der Städte (insbesondere Berlins) und des Industrieproletariats geprägt ist, von Kriegsstimmung und Katastrophen. Die Schriftsteller des Expressionismus sind junge Leute, deren Gedichte und Theaterstücke die tiefe Lebensverunsicherung des modernen Menschen thematisieren. Ihre Literatur wollte auf die Selbstgefälligkeit und den Fortschrittsglauben der Väter-Generation provozierend einwirken, indem sie die Errungenschaften des industriellen Fortschritts in Frage stellte.

Merkmale der expressionistischen Lyrik

Merkmale der expressionistischen Lyrik sind

  • meist strenge und traditionelle Formen (Reim, Metrum, vierzeilige Strophen, Sonett)
  • Zeilenstil und Simultanstil (unverbundenes Nebeneinander)
  • Bilderreichtum und meist surrealer Stimmungsgehalt
  • grelle, ausdrucksstarke Farbmetaphorik
  • beschwörende Eindringlichkeit der Sprache (Sprachmagie)
  • Wortschöpfungen (Neologismen) und gewaltsame Eingriffe in die Sprache

Bevorzugte Themen

Bevorzugte Themen sind

  • die Ohnmacht und das Ausgeliefertsein des Individuums in einer von Gott verlassenen Welt (Nietzsche: Gott ist tot!)
  • die Bedrohlichkeit der Städte und Maschinen
  • Visionen des Untergangs („Weltende”)
  • Wertverlust und Verfall der zwischenmenschlichen Beziehungen

Themen

Stadt

→ Großstadtlyrik des Expressionismus

Zahlreiche bekannte Gedichte des Expressionismus thematisieren die Stadt bzw. das Leben in einer Stadt.

  • Paul Boldt (1885 - 1921): Auf der Terrasse des Café Josty (1912)
  • Georg Heym (1887 - 1912): Berlin VIII (1910)
  • Georg Heym: Der Gott der Stadt (1910)
  • Alfred Lichtenstein (1889 – 1914): Gesänge an Berlin (1913)
  • Georg Trakl (1887 – 1914): Die schöne Stadt (1907)
  • Jakob van Hoddis, Die Stadt
  • Jakob van Hoddis, Weltende
  • Franz Werfel, Der rechte Weg (Traum)
  • Alfred Wolfenstein (1888 – 1945): Städter (1914)
  • Paul Zech (1881 - 1946): Fabrikstraße Tags (1911)

Vergänglichkeit und Verfall

  • Georg Trakl: Verfall

Expressionistische Wasserleichenpoesie: Die literarische Tradition des Ophelia–Motivs (G.Heym, G. Benn, B. Brecht)

Motivkreis "Apokalypse und Krieg":

Jakob van Hoddis: Weltende (1911)
Georg Heym: Umbra Vitae (1912)
Georg Heym: Der Krieg (1911)
August Stramm: Patrouille (1915)
Georg Trakl: Grodek (1914)
Hausarbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Magister Artium am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München 2001
Einzelgedichtinterpretationen dreier 'Kriegsgedichte'
„Das Gewitter“, „Die Schwermut“, „Grodek“

Herbst

"80 Gedichte zum Herbst: Herbstgedichte von bekannten Lyrikern und wenig bekannte Autoren mit ausgewählter Musik, Bildern und Fotos von Inga und Willi Schnekenburger"

Wichtige Vertreter

Lemo3-20.gifLeMO: Johannes R. Becher 1891-1958(dhm.de)

Lemo3-20.gifLeMO: Gottfried Benn 1886-1956(dhm.de)

  • Jakob van Hoddis|Jakob van Hoddis 1887-1942

Lemo3-20.gifLeMO: Georg Heym 1887-1912(dhm.de)

Lemo3-20.gifLeMO: Else Lasker-Schüler 1869-1945(dhm.de) - Lebenslauf tabellarisch

  • Georg Trakl|Georg Trakl 1887-1914
  • Alfred Wolfenstein|Alfred Wolfenstein 1888-1945

Literatur

  • Blecken, Gudrun: Lyrik des Expressionismus. Königs Erläuterungen Spezial. Hollfeld: C. Bange Verlag 2008, ISBN 978-3-8044-3026-6.

Linkliste

  • Und immer wieder steinern dampft Berlin - Berlin in der Lyrik des Expressionismus. Eine kommentierte Anthologie als verlinkter Hypertext. - Magisterarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Magistra Artium im Fach Neuere Deutsche Literatur (Tanja Berneburg)

Siehe auch