Julius Caesar

Aus ZUM-Unterrichten
Lernpfad


|

Gaius Iulius Caesar (* 13. Juli 100 v. Chr. in Rom; † 15. März 44 v. Chr. in Rom) war ein römischer Staatsmann, Feldherr und Autor, der maßgeblich zum Ende der Römischen Republik beitrug und dadurch an ihrer späteren Umwandlung in ein Kaiserreich beteiligt war.

Er stammte aus der Familie der JulierWikipedia-logo.png, die angeblich Nachfahren der Trojaner und der Göttin Aphrodite waren. Caesars Familie war zwar angesehen, aber nicht sehr reich und stellte nur wenige Senatoren.


Interaktive Übungen

Vorname und Namen

Wie hieß Julius Caesar mit Vornamen? (!Julius) (!Caesar) (Gaius)

Der Name Julius bezog sich auf … (!… den Namen seines Vaters) (! die Familie der Julier, von denen er abstammte)

Caesar … (!war ursprünglich nur ein Familienname) (! wurde später zum Titel für die Kaiser)

Bürgerkrieg

Aufgabe
Versuche diese Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge zu ordnen.

1. Caesar war mit 41 Jahren zum ersten Mal Konsul.

2. Nach seinem Konsulat wurde Caesar für 10 Jahre Statthalter über Gallien.

3. Caesar-Gallien-1.png Das gehörte zur Provinz Gallien, als Caesar nach Gallien kam.

4. Caesar gab seinen Veteranen[1] Land, auf dem sie sich ansiedeln konnten.

5. Caesar-Gallien-2.png Das gehörte zur Provinz Gallien, als Caesar Gallien verließ.

6. Kurz vor dem Ende seiner Statthalterschaft in Gallien drang Caesar mit seinen Legionen in Italien ein und besetzte Rom.

7. Caesar verfolgte seine Gegner, die aus Rom geflüchtet waren, und besiegte sie in Kämpfen in Griechenland, Kleinasien, Ägypten, Afrika und Spanien.

8. Caesar wurde Diktator auf Lebenszeit, Oberbefehlshaber aller Truppen und erhielt das Verfügungsrecht über die Staatskasse.

9. Caesar machte sich den Senat gefügig, indem er viele seiner Freunde zu Senatoren ernannte.

10. Den Proletariern gab Caesar Lebensmittel, Geld und Arbeit bei öffentlichen Bauten.

11. Caesar wurde im Alter von 56 Jahren ermordet.


Aufgabe
Trage die Fachbegriffe richtig ein (Drag & Drop)

Gaius Julius Cäsar wurde 100 v. Chr. in Rom als Sohn einer Patrizierfamilie geboren.

Er heiratete Pompeia, eine wohlhabende junge Frau und arbeitete in verschiedenen politischen Ämtern.

Cäsar gründete 60 v. Chr. mit Crassus und Pompeius das erste Triumvirat (=Dreimännerbund) und ein Jahr später wurde er Konsul.

Er eroberte innerhalb von 10 Jahren ganz Gallien als Oberbefehlshaber römischer Truppen. Nach vielen militärischen Erfolgen kehrte Cäsar nach Rom zurück und wird Diktator (=Alleinherrscher) auf Lebenszeit. Die Republik war demnach zu Ende.

Der Senat war nicht einverstanden damit und plante ein Attentat auf Cäsar. Er wurde 44 v. Chr. von sechzig Verschwörern bei einer Senatssitzung erdolcht.

didaktische Überlegungen

Einstieg

Unterrichtsidee

Stellen Sie einem Portrait Caesars aus Asterix ein Bild von einer Statue (aus Wikimedia) gegenüber.

Lassen Sie die Schüler …

  1. … die Person identifizieren.
  2. … überlegen, welche Eigenschaften sie Julius Caesar aufgrund der Bilder zuschreiben.
  3. … überlegen, welche der Darstellungen realistischer ist.
  1. ausgedienten Soldaten