Historische Stichworte/Stasi

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stasi (offizieller Name: Ministerium für Staatssicherheit, abgekürzt: MfS), oder auch der Staatssicherheitsdienst war in der DDR zugleich Nachrichtendienst und Geheimpolizei und ein wichtiges Machtinstrument der SED. Der Auslandsgeheimdienst, die „Hauptverwaltung Aufklärung“ (HVA), war eine Abteilung innerhalb dieses Ministeriums.

1989, im letzten Jahr der DDR, hatte die Staatssicherheit etwa 91.000 hauptamtliche Mitarbeiter und rund 190.000 Inoffizielle Mitarbeiter (IM), die als Spitzel arbeiteten. Das Ministerium wurde aufgrund des Drucks der Bürger Anfang 1990 aufgelöst, die Stasi-Unterlagen wurden, so weit sie noch greifbar waren, vom Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen verwaltet und Betroffenen zugänglich gemacht.

Linkliste