Historische Stichworte/Kommunismus

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kommunismus (lateinisch communis ‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen: Er bezeichnet

  1. gesellschaftstheoretische Utopien, in denen alle Menschen frei und gleich sind und am Gemeineigentum teilhaben können
  2. politische und ökonomische Lehren (besonders von Marx und Lenin, mit dem Ziel, eine herrschaftsfreie und klassenlose Gesellschaft zu errichten.
  3. werden damit Bewegungen und politische Parteien (vgl. Kommunistische Partei) bezeichnet, die das Ziel verfolgen, Gesellschaften zum Kommunismus zu überführen bzw. solche Lehren praktisch umzusetzen.
  4. bezeichnet er – als von der ersten Bedeutung unterschiedene Fremdbezeichnung – daraus hervorgegangene Herrschaftssysteme wie die Sowjetunion, ihrer verbündeten Ostblockstaaten sowie China während des Kalten Krieges.

Eine Abgrenzung zum Sozialismus ist nicht immer möglich.


Siehe auch