Historische Stichworte/Jungsteinzeit

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Jungsteinzeit wurden die Menschen Ackerbauer und Viehzüchter. Das heißt: Sie wurden sesshaft, sie legten Felder an und züchteten Getreidesorten, sie zähmten Tiere und gebrauchten sie als Haustiere, sie hatten besseres Werkzeug, größere und festere Häuser und konnten z.B. eigene Brunnen graben.

In der Altsteinzeit hatte der Mensch in der Wildnis gelebt und musste sich ganz auf sie einstellen. In der Jungsteinzeit veränderte der Mensch die Natur und zerstörte dabei auch manches.

Linkliste