Historische Stichworte/Besatzungszone

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die drei Westmächte und die Sowjetunion teilten Deutschland und Österreich 1945 in Besatzungszonen auf.

Als Besatzungszone bezeichnet man ein Gebiet eines Staates, das von ausländischen Truppen besetzt ist und in dem ein fremder Staat als Besatzungsmacht die Hoheitsgewalt (Regierung) übernimmt.

Deutschland war nach dem Zweiten Weltkrieg vollständig in Besatzungszonen aufgeteilt. Die RheinlandbesetzungWikipedia-logo.png nach dem Erster Weltkrieg, die bis 1930 andauerte, war in diesem Sinne keine Besatzungszone, weil die Hoheitsgewalt bei Deutschland blieb.

Linkliste