Gott der Bibel

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kein Gott außer Gott

Was kann man über Gott sagen? Und auf welche Quellen soll man sich dabei stützen?

Der Mythos erzählt einfach seine Geschichte, was andere erzählen, kann dazu passen oder auch nicht. Welche der zahlreichen Varianten einer Geschichte zutrifft, spielt keine Rolle.

Die Bibel erhebt aber den Anspruch, etwas Wahres über Gott zu sagen, und sie weist falsche Götter zurück.


Bibel

Der Prophet Jeremia schimpft:

Erkenne deine Schuld! JHWH, deinem Gott, hast du Treue geschworen. Doch du bist auf deinen Wegen zu den fremden Göttern gelaufen .. [Jeremia 3,13]


Frage
  • Was veranlasst den Propheten dazu, hochgeachtete und fromme Menschen der Untreue zu beschuldigen?
  • Wie will er diese Menschen von der Umkehr zu dem einen wahren Gott überzeugen?


Recherche

In Jeremia 10,2-13 entfaltet der Prophet genauer, warum er nur an den einen wahren Gott glaubt und die anderen Götter ablehnt.

Arbeite den Text durch und stelle die wichtigsten Argumente zusammen.

Es sind vor allem drei Vorstellungen, die uns den Gott der Bibel erkennbar machen:

  • Es gibt Menschen, die Gott erfahren haben.
  • Gott gibt sich in seinem Handeln zu erkennen.
  • Gott schließt mit den Menschen einen Bund.

Erfahrung

Bibel

Gott stellt sich dem Mose vor als der Gott deines Vaters, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs. [Exodus 3,6; vgl. 6,3]

Gott nennt also Menschen, die mit ihm Erfahrung gemacht haben, um sich selbst dem Mose vorzustellen. Was die Menschen über Gott wissen können, beruht also darauf, wer welche Erfahrung mit ihm gemacht hat.


Bibel

Jesus greift die Selbstvorstellung Gottes auf und begründet damit die theologische Aussage:

Er ist nicht der Gott von Toten, sondern von Lebenden. [Matthäus 22,32].


Aufgabe

Erzähle eine kurze Geschichte, in der ein Mensch seine Auffassung über einen anderen aufgrund einer Erfahrung ändert. Es kann eine selbst erlebte Geschichte sein oder etwas, was dir erzählt worden ist, was du gelesen oder im Film gesehen hast oder was du dir jetzt einfallen lässt.


Recherche

Recherchiere die Erfahrung Gottes in einer der folgenden Bibelstellen:

  • Abraham: Genesis 12,1-5
  • Jakob: Genesis 28,10-22
  • Amos: Amos 3,3-8
  • Jeremia: Jeremia 20,7-11

Fasse kurz zusammen, wie Gott von diesen Personen erlebt wird.


Bildbeschreibungen bitte erst nach der Übung herunterladen

Für einen Christen sind in der Bibel die maßgeblichen Gotteserfahrungen gesammelt. Das bedeutet nicht, dass die Gotteserfahrungen der Menschen, die außerhalb des jüdischen und christlichen Kulturraums gelebt haben und leben, verächtlich gemacht werden dürfen.


Lehre der Kirche

Das II. Vatikanische Konzil hat erklärt:

Die katholische Kirche lehnt nichts von dem ab, was in den nichtchristlichen Religionen wahr und heilig ist. Mit aufrichtigem Ernst betrachtet sie jene Handlungs- und Lebensweisen, jene Vorschriften und Lehren, die zwar in manchem von dem abweichen, was sie selber für wahr hält und lehrt, doch nicht selten einen Strahl jener Wahrheit erkennen lassen, die alle Menschen erleuchtet.

[Erklärung NOSTRA AETATE, Nr. 2]


Frage

Was bedeutet die Konzilserklärung für das Zusammenleben verschiedener Religionen in einer pluralistischen Gesellschaft?

Handeln

Befreiung aus Ägypten

Bibel

In der Einleitung zu den Zehn Geboten stellt sich Gott vor:

Ich bin JHWH, dein Gott, der dich aus dem Land Ägypten herausgeführt hat, aus dem Sklavenhaus. [Deuteronomium 5,6; vgl. Exodus 20,2.

13 Mal wird im Alten Testament mit ähnlichen Worten auf diese Befreiungstat als etwas hingewiesen, an dem man Gott erkennen kann.


Aufgabe

Beschreibe, was dir zu dieser Formel Befreiung aus der Sklaverei einfällt.

Auferweckung

Bibel

Christen sind zum Glauben an den Gott gekommen, der ihn (Jesus Christus) von den Toten auferweckt hat

[z.B. 1 Petrus 1,21]

Auf die Auferweckung Christi von den Toten durch Gott wird in der Bibel fast 100 Mal angespielt. Die Formel ist für das Neue Testament so zentral wie die Formel von der Befreiung aus der Sklaverei für das Alte.


Bibel

Für Paulus ist Gott der, der die Toten lebendig macht und das, was nicht ist, ins Dasein ruft.

[Römer 4,17]

Dadurch wird die Auferstehung von den Toten erweitert auf uns alle und mit der Schöpfung der Welt verknüpft.


Fragen
  • Was haben Auferstehung und Befreiung gemeinsam?
  • Inwiefern überbietet die Auferstehung von den Toten die Befreiung aus der Sklaverei?


Aufgabe

Lies Johannes 6,51-58.

Benenne die für das Christentum wichtigen Themen, die in dieser Stelle zusammenkommen.

Bund

Zwischen dem Volk Israel und Gott besteht ein Bund:


Bibel

Ich gehe in eurer Mitte; ich bin euer Gott und ihr seid mein Volk.

[Levitikus 26,12]

Gott erwartet vom Volk, dass es seine Satzungen achtet und verpflichtet sich im Gegenzug, dem Volk zu gute Ernten, Frieden und den Sieg über die Feinde zu geben. [Levitikus 26,3-13]

Das funktioniert aber nicht, das Volk erweist sich als hartnäckig, und der Bund funktioniert nur, wenn Gott zur Vergebung bereit ist.


Bibel

Mose betet:

Wenn ich Gnade in deinen Augen gefunden habe, mein Herr, dann ziehe doch, mein Herr, in unserer Mitte! Weil es ein hartnäckiges Volk ist, musst du uns unsere Schuld und Sünde vergeben und uns dein Eigentum sein lassen!

[Exodus 34,9]

Der Bund wird an mehreren Stellen in der Bibel verglichen mit der Ehe eines Mannes zu einer untreuen Frau. Das Buch Hosea vergleicht die unglückliche Liebesgeschichte des Propheten mit der Liebe Gottes zu Israel, und es endet mit dem Aufruf zur Umkehr und der Zusage der Vergebung:


Bibel

Kehr um Israel zum Herrn deinem Gott, denn du bist zu Fall gekommen durch deine Schuld .. Ich will ihre Untreue heilen und sie aus freiem Willen wieder lieben, denn mein Zorn hat sich von Israel abgewandt.

[Hosea 14, 2.5]

Der Bundesgedanke wird im Neuen Testament an prominenter Stelle aufgegriffen:


Bibel

Während der letzten Mahlzeit Jesu mit seinen Jüngern wird geschildert:

Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, gab ihn den Jüngern und sagte: Trinkt alle daraus; das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.

[Matthäus 26,27f]


Reflexion
  • Fasse zusammen, was dir an den biblischen Aussagen zu den Themen Gotteserfahrung, Handeln Gottes und Bund zwischen Gott und den Menschen bemerkenswert erscheint.
  • Für Christen bleibt Gott der Gott Abrahams Isaaks und Jakobs,der Gotte der Befreiung aus der Sklaverei. Doch wird dies überboten durch die Erfahrung des Gottes Jesu Christi. Erörtere kurz, was das bedeutet.
  • Formuliere ein begründetes Urteil, ob das biblische Gottesbild für Menschen heute noch attraktiv ist.
  • Lässt sich in den biblischen Aussagen über Gott auch ein Grund dafür finden, warum sich heute viele Menschen von Gott abwenden?