Die Struktur von Glucose

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glucose ist eines der wichtigsten Kohlenhydrate. Sie wurde 1792 von Tobias Lowitz als Bestandteil von Weintrauben entdeckt und daher von ihm Traubenzucker genannt, der Name „Glucose“ stammt aus dem 19. Jahrhundert, eine weitere Bezeichnung ist „Dextrose“.

Glucose kommt nicht nur in Weintrauben vor, sondern auch in anderen Früchten und in Honig. Außerdem spielt die Glucose bei allen Lebewesen eine wichtige Rolle und ist – teilweise in Verbindung mit anderen Molekülen – Lieferant für Energie und Kohlenstoff. Bei Tieren und beim Menschen kommt reine Glucose beispielsweise als Blutzucker vor, bei Pflanzen ist sie der Grundbaustein für den Aufbau von Stärke und Cellulose.



Aufgabe
In der folgenden Learningapp erhältst du Informationen zur Glucose. Sortiere sie korrekt und ziehe die richtigen Schlussfolgerungen.



Aufgabe

Zeichne mithilfe der richtigen Schlussfolgerungen eine Strukturformel von Glucose.

Beachte dabei die Erlenmeyer-Regel: An einem Kohlenstoffatom kann maximal eine Hydroxy-Gruppe gebunden sein, sonst ist das Molekül nicht stabil.


Vergleiche anschließend dein Molekül mit den hier abgebildeten und mach die Übung, um deine Lösung zu überprüfen.