Protest-artikel-13-banner.jpg
ZUM-Unterrichten schaltet aus Protest gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform am Do. 21.03.2019 für 24h ab.

Sonnenfinsternis

Aus ZUM-Unterrichten
Version vom 29. Juli 2016, 11:18 Uhr von Karl Kirst (Diskussion) (Kategorie:Koffer gepackt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einer Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond zwischen Sonne und Erde und wirft so einen Schatten auf die Erde. Die Sonne wird für einige Zeit ganz oder teilweise verdunkelt.

Kurzinfo
Vorlage:Kurzinfo LearningApps/Erdkunde
Sonnenfinsternis-infografik.jpg


Wie entsteht eine Sonnenfinsternis?

Schematische Darstellung

Tritt der Mond bei seinem Umlauf um die Erde zwischen Erde und Sonne, kann sein Schatten auf die Erde fallen. Im Bereich dieses Schattens ist die Sonne für die Betrachter ganz oder teilweise durch den Mond verdeckt. Es entsteht so eine totale oder eine partielle Sonnenfinsternis.

Schema zur Entstehung einer Sonnenfinsternis (Sonne, Mond, Erde, Kernschatten, Halbschatten)
Räumliche Darstellung einer Sonnenfinsternis


Warum tritt eine Sonnenfinsternis nicht bei jedem Neumond auf?

Mondphasen

Mondphasen: Die Sonne strahlt im Bild von rechts.

Die nebenstehende Abbildung zeigt die Entstehung der einzelnen Mondphasen.

Der Mond wird bei seiner Wanderung um die Erde von der Sonne beschienen. Da er nicht von selbst scheint, ist somit stets nur eine Hälfte von ihm beleuchtet. Je nach der Position, die wir zu der beleuchteten Hälfte des Mondes haben, sehen wir unterschiedlich viel von dieser beleuchteten Hälfte. Die Stellungen des Mondes nennt man:
(1) Neumond,
(2) erstes Viertel,
(3) zunehmender Halbmond (astronomisch: erstes Viertel),
(4) zweites Viertel,
(5) Vollmond,
(6) drittes Viertel,
(7) abnehmender Halbmond (astronomisch: letztes Viertel),
(8) letztes Viertel.[1]


Neigung der Mondbahn

Darstellung der Neiung (Inklination) der Mondbahn gegenüber der Ekliptik

Aus der oben gezeigten Darstellung der Mondphasen könnte man ableiten, dass der Mond bei jedem Neumond eine Sonnenfinsternis hervorruft, denn es scheint als würde er sich in dieser Position immer zwischen Sonne und Erde schieben. Dies ist allerdings nicht der Fall, denn die Bahn des Mondes ist im Vergleich zu der Ebene, auf der die Erde sich um die Sonne dreht, geneigt (diese Neigung nennt man Inklination). Daher verdeckt der Mond nicht immer die Sonne, wenn er zwischen Erde und Sonne steht. Das zeigt die folgende Abbildung.

Schema für Sonnen- und Mondfindernisse; obere Zeichnung ist Blick von oben auf die Erdbahn, untere Zeichnung in der Ebene der Erdbahn; die Winkel sind übertrieben dargestellt Sonne (gelb), Erde (blau), Mond und Mondbahn (rot) A,C: Sonnen- oder Mondfinsternis möglich; B,D: nicht möglich



Kurz auf YouTube erklärt

Eine Sonnenfinsternis beobachten

Tipps

"Eine Sonnenfinsternis ist ein gewaltiges Naturereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Leider sind viele Menschen verunsichert, ob und wie sie das Ereignis live und gefahrlos miterleben können. Vor allem Schulen und Kindergärten lassen ihre Kinder lieber hinter verschlossenen Türen. Das ist nicht nötig! Hier einige Tipps, wie Sie die Sonnenfinsternis unbeschadet beobachten können:"

Eine ungewöhnliche Perspektive

"In den Genuss eines seltenen Naturschauspiels kamen die Astronauten der ISS am Montag, 26. Januar 2009. Von der Raumstation aus konnten sie eine Sonnenfinsternis aus einer ungewöhnlichen Perspektive erleben, zweimal durch den Schattenwurf des Mondes fliegen und dabei aussergewöhnliche Fotoaufnahmen machen."

Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Animierte Darstellung der totalen Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Am 20. März 2015 gab es eine totale Sonnenfinsternis auf der Nordhalbkugel der Erde, die in ganz Deutschland als partielle Sonnenfinsternis zu beobachten war, soweit dies die Wetterverhältnisse zuließen.

So lief die Sonnenfinsternis in vier Sekunden
Berichte und Informationen
"Am 20. März kommt es zu einer Sonnenfinsternis, die bei wolkenfreier Sicht auch von Deutschland aus zu beobachten sein wird. Dabei schiebt sich der Mond – aus unserer „irdischen“ Perspektive – vor die Sonne, die dadurch je nach Standort zu 70 Prozent oder sogar noch mehr bedeckt wird. Wichtig: Besorgt euch rechtzeitig die Spezialbrillen, die es bei manchen Optikern gibt und die man auch im Internet bestellen kann. Denn nur mit einer solchen Sonnenfinsternis-Brille darf man das seltene Ereignis betrachten! Wer ungeschützt (oder nur mit normaler Sonnenbrille) in die Sonne blickt, riskiert ernste Schädigungen der Augen bis hin zur Erblindung."
Neben guten grundlegenden Informationen bietet DLR_next hier auch mehrere auch für den Unterricht hervorragend geeignete erklärende Grafiken sowie Links zu vier Livestreams, über die das Ereignis auch dann verfolgt werden kann, wenn man selbst keine gute Sicht auf die Sonne haben sollte.
Nachrichten
"Wenn sich am 20. März die Sonne über Europa um bis zu 80 Prozent verdunkelt, steht die Energiebranche vor einer neuen Herausforderung. Denn bei keiner vergleichbaren Sonnenfinsternis zuvor waren so viele Fotovoltaikanlagen in Betrieb."

Am 20. März: Sonnenfinsternis!

Sonnenfinsternis 2006

Animation der totalen Sonnenfinsternis von 2006. Der kleine, dunkle Punkt ist der Kernschatten, der Halbschatten ist heller.
"Manche flohen aus Furcht vor Naturkatastrophen oder dem Zorn Gottes, andere jubelten und viele bekamen überhaupt nichts mit - die Sonnenfinsternis, die von Südamerika über Afrika nach Kleinasien zog, hat Millionen Menschen in ihren Bann gezogen."

Sonnenfinsternis 1999

Animation der totalen Sonnenfinsternis vom 11.08.1999
Fehler beim Widget YouTube: Unable to load template wiki 'YouTube'
Das Video erklärt, was eine Sonnenfinsternis ist und berichtet von der Sonnenfinsternis 1999.

Interaktive Übungen

Quiz

Eine Sonnenfinsternis
Sonnenfinsternis aus dem Weltraum

kann man, wenn sie stattfindet, von überall aus beobachten, wo man auch die Sonne sehen kann.
kann man, wenn sie stattfindet, nur von bestimmten Orten der Erde aus beobachten.
findet immer nur bei Vollmond statt.
findet immer nur bei Neumond statt.
findet immer nur bei Halbmond statt.
findet bei jedem Neumond statt.


Quiz zu Sonnen- und Mondfinsternis

Linkliste

"Am Freitag, 20. März 2015, schiebt sich der Mond ab 9.30 Uhr vor die Sonne. Mit schützenden Brillen können wir das spannende Phänomen verfolgen. Mit dem hier versammelten Material lässt sich dann eine Unterrichtseinheit zu Sonne, Sonnenfinsternis und Sonnensystem anknüpfen."
mit Infografik zur Sonnenfinsternis am 20. März 2015
mit mehreren Links auf Informationen und Materialien
"Auf der Nordhalbkugel kommt es am 20. März 2015 zu einer totalen Sonnenfinsternis. Diese ist bei gutem Wetter auch bei uns ab ca 9.30 Uhr als partielle Sonnenfinsternis sichtbar. Das Maxiumun wird gegen 10:40 Uhr erreicht; die Sonnenfinsternis endet um ca. 11:50 Uhr."
Mit einem Hinweis auf einen Bericht Herodots über die (friedensstiftende) Wirkung einer Sonnenfinsternis in der griechischen Antike

Siehe auch

Quellennachweise