Nordic Walking

Aus ZUM-Unterrichten
Version vom 8. Februar 2020, 15:32 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (+kat)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

A) Grundlegende Technik:

  1. Die Körperhaltung ist aufrecht. Bei Steigungen wird der Oberkörper leicht nach vorne gebeugt.
  2. Die Arme sind vorne und hinten lang.
  3. Die Stöcke werden in einem Winkel von ca. 60 Grad aufgesetzt
  4. Die Schrittlänge ist der Laufsituation angepasst.

Nordic-walking-zahlen.png

B) Nordic Walking Technik detailliert:

  1. Die Oberkörperhaltung ist grundsätzlich aufrecht, bei Steigungen leicht nach vorne gebeugt. Die Grundhaltung des Körpers ist entspannt. Die Armbewe­gung erfolgt locker aus der Schulter
  2. Bei der Vorwärtsbewegung ist der Arm im Ellenbogengelenk leicht gebeugt, die vordere Hand umschließt den Stockgriff fest, um Druck ausüben zu können.
    Bei der Rückwärtsbewegung wird der Arm an der Hüfte vorbei hinter den Körper geführt. Dabei ist der Arm gestreckt. Am Endpunkt der Bewegung wird die Hand geöffnet.
  3. Der Stockeinsatz erfolgt mit Druck, der Stock wird unterhalb des Körper­schwer­punktes aufgesetzt. Der Winkel mit dem Boden sollte ca. 60 Grad betragen.
    Der Stock wird eng am Körper nach vorne geschwungen und wieder gefasst.
  4. Der Fuß wird mit der Ferse aufgesetzt und vollständig nach vorne abgerollt. Das Knie ist dabei leicht gebeugt.
    Die Schrittlänge ist individuell anzupassen. Sie variiert bei Steigung bzw. Gefälle und ist abhängig von der Geschwindigkeit.


Quelle

Lehrgangsmaterial des Westdeutschen Fussball- und Leichtathletikverbandes e.V. Betreuer-Ausbildung Basic I -Walking und Nordic Walking- September 2012


Dieses Werk von Lutz Zolondz ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnen­nung 4.0 International Lizenz.