Historische Stichworte/Pushback

Aus ZUM-Unterrichten
< Historische Stichworte
Version vom 7. Mai 2022, 10:38 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „{{wpd|“ durch „{{wpde|“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pushback umschreibt das nicht selten gewaltsame Zurückdrängen Geflüchteter von den Grenzen eines Landes, in dem sie Asyl suchen wollen. Da das Vorgehen umstritten ist, wurde das Wort wegen Verharmlosung zum Unwort des JahresWikipedia-logo.png 2021 erklärt. In der Migrationskrise an der Grenze zwischen Belarus und der Europäischen UnionWikipedia-logo.png wurden Pushbacks von polnischen Grenzbeamten vorgenommen, weil unterstellt wurde, dass Flüchtlinge als Instrument benutzt wurden, um auf die EU Druck auszuüben, damit sie nicht zugunsten der Protestler gegen die PäsidentschaftswahlenWikipedia-logo.png eingreife.

Linkliste