Bilder zur Bibel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Gliederung erstellt)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Steuereinnehmer)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
 +
__INHALTSVERZEICHNIS_ERZWINGEN__
 +
 
== Steuereinnehmer ==
 
== Steuereinnehmer ==
  
 +
 +
 +
[[Datei:Steuereinnehmer Marinus von Reymerswaele 1549.jpg|thumb|Steuereinnehmer <br>
 +
 +
 +
 +
Marinus von Reymerswaelde 1549]]Marinus van Reymerswaele ist 1497 in dem Ort geboren, den er im Namen trägt. Sein Handwerk erlernte er bei Quentin Massys in Antwerpen. Das war zu Beginn des 15. Jahrhunderts die aufstrebende flämische Hafenstadt, während Brügge und Gent an Reichtum einbüßten.
 +
 +
 +
 +
Eines der Themen, die Marinus nicht losließen, war der Umgang der Menschen mit Geld. Seine Bilder beweisen, dass er die Tätigkeit der Bankiers seiner Zeit genau beobachtete, anderseits enthalten die Details seiner Bilder mehr oder weniger versteckte Hinweise auf die christliche Morallehre, zum Beispiel die Liste der sieben Todsünden, und auf biblische Geschichten.
 +
 +
 +
 +
 +
 +
<br />
 +
 +
 +
 +
{{box|Aufgabe|
 +
 +
Schau Dir das Bild bis in die Details an, beschreibe
 +
 +
 +
 +
*den Gesichtsausdruck der beiden Männer,
 +
 +
*die Tätigkeit ihrer Hände,
 +
 +
*ihre Kleidung,
 +
 +
*ihre Arbeitsmittel,
 +
 +
*den Raum, in dem sie arbeiten.
 +
 +
 +
 +
Suche mindestens zwei Details heraus und erörtere,
 +
 +
*wie die Männer dadurch charakterisiert werden,
 +
 +
*was das mit ihrem Beruf als Steuereinnehmer zu tun hat.
 +
 +
|Aufgabe}}
 +
 +
 +
 +
Wenn Du auf die Hotspots unten klickst, erfährst Du mehr über das Bild und seine biblischen Hintergründe:
 +
 +
 +
 +
{{H5p-zum|id=10349|height=200}}
 +
 +
 
== Reformationsaltar ==
 
== Reformationsaltar ==

Version vom 28. Januar 2021, 12:55 Uhr


Steuereinnehmer

Steuereinnehmer
Marinus von Reymerswaelde 1549

Marinus van Reymerswaele ist 1497 in dem Ort geboren, den er im Namen trägt. Sein Handwerk erlernte er bei Quentin Massys in Antwerpen. Das war zu Beginn des 15. Jahrhunderts die aufstrebende flämische Hafenstadt, während Brügge und Gent an Reichtum einbüßten.


Eines der Themen, die Marinus nicht losließen, war der Umgang der Menschen mit Geld. Seine Bilder beweisen, dass er die Tätigkeit der Bankiers seiner Zeit genau beobachtete, anderseits enthalten die Details seiner Bilder mehr oder weniger versteckte Hinweise auf die christliche Morallehre, zum Beispiel die Liste der sieben Todsünden, und auf biblische Geschichten.






Aufgabe


Schau Dir das Bild bis in die Details an, beschreibe


  • den Gesichtsausdruck der beiden Männer,
  • die Tätigkeit ihrer Hände,
  • ihre Kleidung,
  • ihre Arbeitsmittel,
  • den Raum, in dem sie arbeiten.


Suche mindestens zwei Details heraus und erörtere,

  • wie die Männer dadurch charakterisiert werden,
  • was das mit ihrem Beruf als Steuereinnehmer zu tun hat.


Wenn Du auf die Hotspots unten klickst, erfährst Du mehr über das Bild und seine biblischen Hintergründe:



Reformationsaltar