Wald

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Extrem selten: Urwälder der Laubwaldzone in Europa (hier Nationalpark Kellerwald).
Serrahner Altwald im Nationalpark Müritz, einer der wertvollsten urwaldähnlichen Buchenwälder Deutschlands

Der Wald als Thema in den verschiedenen Unterrichtsfächern

Biologie

Deutsch

  • Wald (Literatur)
  • Der Wald im Märchen:
  • Symbol Wald:
    • Der Wald ist bewohnt von bedrohlichen Wesen (Räuber, Hexen, Drachen, Riesen, Zwergen, Löwen, Bären etc.), mit denen sich der junge Mensch im Zuge seiner Initiation auseinandersetzen muss.
    • Der Wald kann besiedelt sein von wilden, möglicherweise hilfreichen Wesen (Moos- und Holzweiblein, Feen etc.).
    • Der Wald kann Symbol für (schützende) Abgeschiedenheit sein (Eremiten).
    • In der Traumdeutung steht der Wald oft für das Unbewusste.
    • In der Tiefenpsychologie wird der Wald auch als Symbol für das dem jungen Mann unheimlich erscheinende Weibliche aufgefasst.
    • Der Wald ist Grenze zwischen dem Bekannten und der Fremde.
    • Der Hain wird als heilige Stätte aufgefasst.

Erdkunde


Übung

Aufgaben Nachfolgende Aufgaben sind für die Erarbeitung in Gruppenarbeit (pro Gruppe eine Aufgabe) für einen Geographie-Grundkurs, Klasse 12 erstellt worden

  1. Gibt es den mitteleuropäischen Naturwald? Erläutern Sie, warum der Naturcharakter nicht geleugnet werden kann.
  2. Erläutern Sie den funktionalen Antagonismus des Waldes. Welche Aufgaben muss ein Förster erfüllen?
  3. Erläutern Sie die Schwierigkeiten die sich in Zusammenhang mit der Bestimmung der Biodiversität ergeben. Welche Arten forstwirtschaftlicher Nutzung kann man unterscheiden? Erklären Sie diese.
  4. Erläutern Sie die sich im Laufe der Zeit gewandelte Erholungsfunktion.
  5. Erläutern Sie die ökologisch stabilisierenden Wirkungen des Waldes (Funktionen).
  6. Erläutern Sie den Stellenwert des Waldes im Bewusstsein der Gesellschaft.


Informatik

  • Simwald - Ein Simulationsprogramm zum Wald. Thema: "Auswirkung der Waldbewirtschaftung auf die Nachhaltigkeit von Waldfunktionen".
Übung
  • Analysieren Sie, wie das Simulationsprogramm aufgebaut ist. Suchen Sie Ihnen bekannte Elemente einer Programmiersprache (z.B. Schleifen, Abfreagen, GUI-Elemente...) im Spielablauf und formulieren Sie, wie diese eingesetzt werden, ohne dass Sie den Quellcode kennen.
  • Erläutern Sie den Zweck eines solchen Computerspiels. Welche Zielgruppe lässt sich ausmachen? Erfüllt das Computerspiel den gewünschten Zweck?
  • Nehmen Sie ideologiekritisch Stellung zu dem Zweck von kostenlosen Computerspielen, die von einer Institution oder einem Unternehmen herausgegeben werden.


Übung
  • Analysieren Sie die Einsatzmöglichkeiten von Computern im Försterberuf.
  • Nehmen Sie Stellung zu der Aussage: Jeder Beruf erfordert heutzutage Computerkenntnisse.


Kunst

Wirtschaft

  • hr-online-Beitrag: "Wald und Wirtschaft (2/2): Fortschritt im Forst - Die moderne Holzwirtschaft"
Übung
  • Erläutern Sie die Bedeutung der Forstwirtschaft in Deutschland.
  • Analysieren Sie den Strukturwandel in der Forstwirtschaft.


In der Presse

Interview mit Christoph Rullmann, Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
"Viele Wälder auf der Welt sind wieder größer und dichter als noch vor 15 Jahren. Zwar wird in armen Ländern noch immer viel gerodet. Doch ein Ende des Abholzens sei in Sicht, der Trend besser als angenommen, sagen die Autoren einer umfassenden internationalen Studie."

Linkliste

Waldspiele, Hintergrundinformationen zum Ökosystem, Waldbewohner, Agenda 21, Waldschadensberichte und viel mehr

Siehe auch