Wahl/Wahl-O-Mat

Aus ZUM-Unterrichten
< Wahl
Version vom 24. Februar 2019, 10:29 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (-)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wahl-O-Mat ist ein interaktives Tool der Bundeszentrale für politische Bildung, mit dessen Hilfe man anhand der Auswahl von ausgewählten Aussagen verschiedener zur Wahl stehender Parteien ermitteln kann, welche Partei für einen selbst wählbar sein könnte.

Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung

Offizielles Banner
"Der Wahl-O-Mat bietet Ihnen anhand von einfachen Thesen einen Einblick in die wichtigen Fragen des Wahlkampfes in Niedersachsen. Vergleichen Sie Ihre eigenen Ansichten mit den Positionen der Parteien und finden Sie heraus: Welche Partei vertritt Ihre Meinung am besten? Im Wahl-O-Mat der Landtagswahl in Niedersachsen am 27. Januar 2008 sind Bündnis90/Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP und SPD vertreten."

Arbeitsblatt nach dem Prinzip des Wahl-O-Mat

Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Idee und Konzeption des Wahl-O-Mat stammt von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Zur Bundestagswahl 2005 hat die Bundeszentrale für politische Bildung auch Unterrichtsmaterialien erstellt, die auch unabhängig von der konkreten Bundestagswahl noch genutzt werden können.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Schulen, Lehrerinnen und Lehrern sowie Bildungseinrichtungen wurden begleitende Materialien für den Einsatz des Wahl-O-Mat im Unterricht entwickelt. Diese "didaktischen Tools" in Form von Unterrichtsbausteinen, einer Präsentation, einer annotierten Linkliste und einer Offline-Version des Wahl-O-Mat bilden den pädagogischen Werkzeugkasten. Sie wurden für weitgehend selbständig arbeitende Lerngruppen im Unterricht ab Klasse 10 konzipiert. Der Wahl-O-Mat veranlasst Schülerinnen und Schüler, sich mit politischen Inhalten auseinanderzusetzen, sich zu Themen zu positionieren und ihre eigene Wahlentscheidung zu reflektieren."

Auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung finden sich auch Lehrerhandreichungen und ein Leitfaden für Lerngruppen.

Weblinks