WHG Q1 Vektorrechnung/WHG Q1 Vektoren: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Box
 
{{Box
 
|Vektoren
 
|Vektoren
|Bisher wurde die Lage von Punkten mit Koordinaten beschrieben. Im Folgenden lernen Sie, wie eine Verschiebung von Punkten – und die damit verbundene „neue Lage“ – mathematisch beschrieben werden kann. Solche Verschiebungen können sowohl in ebenen als auch in räumlichen Koordinatensystemen beschrieben werden. Aufgrund der besseren Darstellbarkeit werden zunächst Ebene, also zweidimensionale Systeme betrachtet. Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich aber ganz analog auf räumliche Systeme übertragen.
+
|Bisher wurde die Lage von Punkten mit Koordinaten beschrieben. Im Folgenden lernen Sie, wie eine Verschiebung von Punkten – und die damit verbundene „neue Lage“ – mathematisch beschrieben werden kann. Solche Verschiebungen können sowohl in ebenen als auch in räumlichen Koordinatensystemen beschrieben werden. Aufgrund der besseren Darstellbarkeit werden zunächst ebene, also zweidimensionale Systeme betrachtet. Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich aber ganz analog auf räumliche Systeme übertragen.
 
|Lernpfad}}
 
|Lernpfad}}
 
<br>
 
<br>
 
<br>
 
<br>
 
{{Fortsetzung|weiter=Einstieg|weiterlink=WHG_Q1_Vektorrechnung/WHG_Q1_Einstieg Vektoren}}
 
{{Fortsetzung|weiter=Einstieg|weiterlink=WHG_Q1_Vektorrechnung/WHG_Q1_Einstieg Vektoren}}

Aktuelle Version vom 28. September 2020, 07:26 Uhr

Vektoren

Bisher wurde die Lage von Punkten mit Koordinaten beschrieben. Im Folgenden lernen Sie, wie eine Verschiebung von Punkten – und die damit verbundene „neue Lage“ – mathematisch beschrieben werden kann. Solche Verschiebungen können sowohl in ebenen als auch in räumlichen Koordinatensystemen beschrieben werden. Aufgrund der besseren Darstellbarkeit werden zunächst ebene, also zweidimensionale Systeme betrachtet. Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich aber ganz analog auf räumliche Systeme übertragen.