Währungsreform/Marshallplan

Aus ZUM-Unterrichten
< Währungsreform
Version vom 29. Januar 2018, 10:09 Uhr von Main>Matthias Scharwies (+l)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat der Marshallplan-Hilfe 1949
Plakat, mit dem die US-Regierung in Europa für den Marshallplan warb

Der Marshallplan, offiziell European Recovery Program (kurz ERP) genannt, war ein großes Wirtschaftswiederaufbauprogramm der USA, das nach dem Zweiten Weltkrieg dem an den Folgen des Krieges leidenden Westeuropa zugute kam.


ToDo (weitere ToDos)
Gnome-devel.svg

Ausbau zu Lernpfad

Unterseiten / Lernziele:

  • Marshallplan
  • Währungsreform
  • Währungsreform in den Westsektoren von Berlin
  • Berlin-Blockade und Luftbrücke
  • Fazit

Währungsreform

Berlin-Blockade und Luftbrücke

Die Berlin-Blockade vom 24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949 war die Blockade West-Berlins, das mitten in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) lag, durch die Sowjetunion. Die Blockade war eine unmittelbare Reaktion auf die Währungsreform in den Westzonen und den westlichen Sektoren Berlins. Zur Versorgung West-Berlins wurde daraufhin die Berliner Luftbrücke eingerichtet.


Weblinks