Ritter und Burgen/Ausbildung zum Ritter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Interaktive Aufgaben)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Der Traum eines jeden Jungen)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
<div class="lueckentext-quiz" lang="en">
 
<div class="lueckentext-quiz" lang="en">
Jeder Junge träumte davon, ''Ritter'' zu werden. dies dauerte allerdings viele Jahre!
+
Jeder Junge träumte davon, ''Ritter'' zu werden. Die Ausbildung dauerte allerdings viele Jahre!
  
Mit 7 Jahren wurden die Kinder ein ''Page'' und mussten die ''Ställe'' reinigen, die ''Pferde'' satteln und ''Waffen'' reinigen.
+
Mit 7 Jahren wurden die Kinder ein ''Page'' und mussten die ''Ställe'' reinigen, die ''Pferde'' satteln und ''Waffen'' polieren.
  
Nach sieben Jahren wurden sie im Alter von 14 Jahren zum ''Knappen'', der den ''Ritter'' unterstützt.  Ein erfolgreicher ''Knappe'' wird vom  ''Baron'' oder sogar dem ''King'' in einer Zeremonie zum Ritter geschlagen. Dort schwört er, für ''Gott'' und  seinen ''König'' zu kämpfen und immer ''ritterlich'' zu sein.
+
Nach sieben Jahren wurden sie im Alter von 14 Jahren zum ''Knappen'', der den ''Ritter'' unterstützt.  Ein erfolgreicher ''Knappe'' wird vom  ''Baron'' oder sogar dem ''König'' in einer Zeremonie zum Ritter geschlagen. Dort schwört er, für ''Gott'' und  seinen ''König'' zu kämpfen und immer ''ritterlich'' zu sein.
  
 
</div>
 
</div>

Version vom 23. Oktober 2019, 12:36 Uhr

Aufgabe
  1. Lies den Arbeitstext durch.
  2. Schau das Video und überprüfe, ob du alles verstanden hast.
  3. Beantworte die interaktiven Aufgaben

Arbeitstexte

Kindheit

Bis zum siebten  Lebensjahr dürfen Kinder im Mittelalter fast ausschließlich spielen und toben. In diesen Jahren ist die Hauptbezugsperson der Kleinen die Mutter oder ein Kindermädchen.

Auch unser jugendlicher Held Degenhart hatte eine erfüllte und lustige Kindheit. Wie in vielen anderen Burgen auch, wuchs Degenhart in einer großen Gruppe auf und hatte immer Spielkameraden.

Page

Die Pagenzeit ist die erste Ausbildungsstufe zum Ritter. Sie beginnt im Alter von sieben Jahren und dauert fünf bis sieben Jahre:

Grundausbildung im höfischen Benehmen, so wie es am Hofe eines Edelmannes üblich war, und Erlernen der wichtigsten Sportarten stand dabei im Mittelpunkt. Die wichtigsten Grundfertigkeiten waren Reiten und Bogenschießen.

Knappe

Die Knappenzeit ist die zweite Ausbildungsstufe nach der Pagenzeit bis zum 21. Lebensjahr.

Der junge Mann wird einem erfahren Ritter übergeben, der ihn dann in die wichtigsten Grundfertigkeiten und Haltungen eines edlen Ritters beibringt.

Neben kriegerischen Fähigkeiten gehörte vor allem eine ritterliche Lebensweise zum Erscheinungsbild eines Knappen.

Ritterschlag

Mit dem 21. Lebensjahr endet die Zeit der  Ausbildung: aus dem Knappen wurde ein Ritter.

Im Rahmen eines Gottesdienstes empfing er nach dem Rittergelübde sein Schwert, das der Priester zuvor gesegnet hatte und das ihm nun umgegürtet wurde Dann schlug ihn sein Herr und Lehrmeister mit der flachen Klinge leicht auf den Nacken oder die Schulter. Dies nennt man den Ritterschlag

Den Abschluss der feierlichen Zeremonie bildete ein großes Fest mit Essen und Musik.

Video

Interaktive Aufgaben

Der Traum eines jeden Jungen

Ziehe die Begriffe in die grünen Lücken!

Jeder Junge träumte davon, Ritter zu werden. Die Ausbildung dauerte allerdings viele Jahre!

Mit 7 Jahren wurden die Kinder ein Page und mussten die Ställe reinigen, die Pferde satteln und Waffen polieren.

Nach sieben Jahren wurden sie im Alter von 14 Jahren zum Knappen, der den Ritter unterstützt. Ein erfolgreicher Knappe wird vom Baron oder sogar dem König in einer Zeremonie zum Ritter geschlagen. Dort schwört er, für Gott und seinen König zu kämpfen und immer ritterlich zu sein.