Karikatur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(l)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(10 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:1890 Bismarcks Ruecktritt.jpg|thumb|200px|Die ''Punch''-Karikatur ''„Dropping the Pilot”'' (dt. meist ''„Der Lotse geht von Bord”'') von Sir John Tenniel zur Entlassung Bismarcks 1890]]
+
__NOTOC__
 +
[[Bild:1890 Bismarcks Ruecktritt.jpg|thumb|300px|Die ''Punch''-Karikatur ''„Dropping the Pilot”'' (dt. meist ''„Der Lotse geht von Bord”'') von Sir John Tenniel zur Entlassung Bismarcks 1890]]
 +
Eine '''Karikatur''' ist eine komisch überzeichnete Darstellung von Menschen oder gesellschaftlichen Zuständen, die häufig etwas kritisiert oder auf gesellschaftliche Misstände hinweist. Im Politik- oder [[Geschichte|Geschichtsunterricht]] dienen sie zur Illustration, zum motivierenden Einstieg (''„Stummer Impuls“'') und zur Analyse und Interpetation.
  
Eine '''Karikatur''' ist eine komisch überzeichnete Darstellung von Menschen oder gesellschaftlichen Zuständen, die häufig etwas kritisiert oder auf gesellschaftliche Misstände hinweist.
+
Oft sind sie aber schwer zu entschlüsseln, weil sie sich einer Zeichen- und Symbolsprache bedienen. Diese Zeichen und Symbole konnten in ihrer Zeit meist bei den Leserinnen und Lesern der Zeitungen und Zeitschriften, in denen die Karikaturen erschienen sind, als bekannt vorausgesetzt werden. Einige dieser Zeichen benutzen wir heute auch noch, andere nicht mehr.
  
'''Karikaturen''' werden '''im Unterricht''' wohl vor allem als Gegenstand einer Analyse genutzt, so zum Beispiel sehr häufig im [[#Geschichte|Geschichtsunterricht]].
+
{{Zitat| Karikaturen zeigen keine historischen Sachverhalte; sie sind Quellen dafür, wie Menschen etwas gesehen und beurteilt haben, und sie lassen als Werturteile meist an Deutlichkeit kaum zu wünschen übrig. <br>Aber sie bieten auch besondere Verständnisschwierigkeiten, denn sie arbeiten mit übertragender Bedeutung. Das Objekt der Darstellung wird verfremdet. [...] <br>Deshalb müssen Karikaturen erst immer „übersetzt“ werden. Hinzu kommt eine Fülle von Bezügen, Anspielungen und Symbolen, die aus dem zeitgenössischen Alltag schöpfen und vom Betrachter nicht mehr spontan verstanden, sondern entschlüsselt werden müssen.“| aus: Michael, Sauer: Bilder im Geschichtsunterricht. Seelze-Velber, 2003, S. 101ff.}}
  
Aber auch in anderer Form können Karikaturen im Unterricht eine Rolle spielen. So könnten zum Beispiel im [[Kunst]]unterricht Karikaturen erstellt werden.
+
Dieser [[Lernpfad]] soll dabei helfen, die Entschlüsselung von Karikaturen in der Schule einfacher zu machen.  
 +
{{clear}}
 +
{{Karikatur}}
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
 
* [[Karikaturenrallye]]
 
* [[Karikaturenrallye]]
  
=== [[Englisch]] ===
+
==== [[Englisch]] ====
 
* [[Working with cartoons]]
 
* [[Working with cartoons]]
  
=== [[Geschichte]] ===
+
==== [[Geschichte]] ====
* [[Karikatur/Analyse und Interpretation]]
+
* [[Arbeit mit Quellen]]
** [[Französische Revolution/Ursachen]]<br>Karikatur: Die 3 Stände
+
* [[Karikaturen zur Französischen Revolution]]
** [[Bismarck in Karikaturen]]
+
* [[Napoléon in Karikaturen]]
 
+
* [[Bismarck in Karikaturen]]
 +
* [[Revolution 1848]]
  
 
* alle Seiten der [[:Kategorie:Karikatur|Kategorie:Karikatur]]
 
* alle Seiten der [[:Kategorie:Karikatur|Kategorie:Karikatur]]
Zeile 28: Zeile 33:
 
* {{KarikaturenWiki}} [[:karikaturen:|KarikaturenWiki]]
 
* {{KarikaturenWiki}} [[:karikaturen:|KarikaturenWiki]]
 
:Mitmach-Schülerlexikon zu Bildelementen und Darstellungsmitteln in Karikaturen
 
:Mitmach-Schülerlexikon zu Bildelementen und Darstellungsmitteln in Karikaturen
 +
* [http://www.geschichte-erforschen.de/geschichte/karikaturen.html Denkimpulse zur Verwendung von Karikaturen im Geschichtsunterricht - von Maik Hager] (geschichte-erforschen.de)
 +
* [http://www.uni-konstanz.de/FuF/Philo/Geschichte/Tutorium/Themenkomplexe/Quellen/Quellenarten/Karikatur/karikatur.html Karikatur als historische Quelle] (Reinhard Ahlke, Gymnasium Schloss Hagerhof, Bad Honnef; Uni Konstanz)<br>ausführliche Darstellung mit mehreren Karikaturen
 +
  
 
* [http://www.cagle.com/ Cagle.com] - amerikanische Cartoons mit einem [http://www.cagle.com/teacher/ Teacher's Guide]. Benutzung im Unterricht erwünscht!
 
* [http://www.cagle.com/ Cagle.com] - amerikanische Cartoons mit einem [http://www.cagle.com/teacher/ Teacher's Guide]. Benutzung im Unterricht erwünscht!
Zeile 37: Zeile 45:
 
* [http://www.thomasplassmann.de/ Thomas Plassmann] zeichnet für FR, NRZ, u.a.
 
* [http://www.thomasplassmann.de/ Thomas Plassmann] zeichnet für FR, NRZ, u.a.
 
* [http://www.lambiek.net Comiclopedia]
 
* [http://www.lambiek.net Comiclopedia]
* [http://www.bcdb.com Big Cartoon Database]
+
* {{wpde|Mohammed-Karikaturen}}
* [http://www.indiana.edu/~liblilly/cartoon/cartoons.html Politische Cartoons: America in Caricature 1765-1865]
+
* [http://web.archive.org/web/20150107120220/http://www.lsg.musin.de/geschichte/Material/Karikaturen/Karikaturen_index.htm Die Geschichte aus der Sicht der Karikaturisten] (LSG, München)<br>Karikaturen von 1500-1900 ohne viele Erklärungen
 +
 
  
 
=== Museen ===
 
=== Museen ===

Aktuelle Version vom 25. September 2022, 16:01 Uhr

Die Punch-Karikatur „Dropping the Pilot” (dt. meist „Der Lotse geht von Bord”) von Sir John Tenniel zur Entlassung Bismarcks 1890

Eine Karikatur ist eine komisch überzeichnete Darstellung von Menschen oder gesellschaftlichen Zuständen, die häufig etwas kritisiert oder auf gesellschaftliche Misstände hinweist. Im Politik- oder Geschichtsunterricht dienen sie zur Illustration, zum motivierenden Einstieg („Stummer Impuls“) und zur Analyse und Interpetation.

Oft sind sie aber schwer zu entschlüsseln, weil sie sich einer Zeichen- und Symbolsprache bedienen. Diese Zeichen und Symbole konnten in ihrer Zeit meist bei den Leserinnen und Lesern der Zeitungen und Zeitschriften, in denen die Karikaturen erschienen sind, als bekannt vorausgesetzt werden. Einige dieser Zeichen benutzen wir heute auch noch, andere nicht mehr.

Zitat
Karikaturen zeigen keine historischen Sachverhalte; sie sind Quellen dafür, wie Menschen etwas gesehen und beurteilt haben, und sie lassen als Werturteile meist an Deutlichkeit kaum zu wünschen übrig.
Aber sie bieten auch besondere Verständnisschwierigkeiten, denn sie arbeiten mit übertragender Bedeutung. Das Objekt der Darstellung wird verfremdet. [...]
Deshalb müssen Karikaturen erst immer „übersetzt“ werden. Hinzu kommt eine Fülle von Bezügen, Anspielungen und Symbolen, die aus dem zeitgenössischen Alltag schöpfen und vom Betrachter nicht mehr spontan verstanden, sondern entschlüsselt werden müssen.“
aus: Michael, Sauer: Bilder im Geschichtsunterricht. Seelze-Velber, 2003, S. 101ff.

Dieser Lernpfad soll dabei helfen, die Entschlüsselung von Karikaturen in der Schule einfacher zu machen.


Siehe auch

Englisch

Geschichte

Weblinks

"Karikaturen sind eine großartige Möglichkeit Schüler mit aktuellen und vergangenen Ereignissen, Entwicklungen und Problemen zu konfrontieren."
Mitmach-Schülerlexikon zu Bildelementen und Darstellungsmitteln in Karikaturen



Museen