Historische Stichworte/VEB: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (3 Versionen importiert)
(+l)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''VEB''' (Volkseigener Betrieb) war die Bezeichnung (und der Rechtsstatus) der Industrie- und Dienstleistungsbetriebe in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und ab 1949 in der [[Deutsche Demokratische Republik|DDR]]. Diese neue Rechtsform entstand durch die Enteignung und Verstaatlichung von Privatunternehmen in der SBZ. Die Betriebe unterstanden im Rahmen der [[Historische_Stichworte/Zentralverwaltungswirtschaft|Zentralverwaltungswirtschaft]] der DDR-Regierung und der SED. Juristisch gesehen waren sie Volkseigentum.  
+
'''VEB''' (Volkseigener Betrieb) war die Bezeichnung (und der Rechtsstatus) der Industrie- und Dienstleistungsbetriebe in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und ab 1949 in der [[DDR]]. Diese neue Rechtsform entstand durch die Enteignung und Verstaatlichung von Privatunternehmen in der SBZ. Die Betriebe unterstanden im Rahmen der [[Historische_Stichworte/Zentralverwaltungswirtschaft|Zentralverwaltungswirtschaft]] der DDR-Regierung und der SED. Juristisch gesehen waren sie Volkseigentum.  
  
== Linkliste ==
+
== Siehe Auch ==
 +
* [[DDR/Das_bessere_Deutschland#.E2.80.9Evolkseigene.E2.80.9C_Betriebe|DDR - Das bessere Deutschland?]]
 +
 
 +
== Weblinks ==
 
* {{wpde|Volkseigener Betrieb}}
 
* {{wpde|Volkseigener Betrieb}}
  

Aktuelle Version vom 29. März 2019, 05:36 Uhr

VEB (Volkseigener Betrieb) war die Bezeichnung (und der Rechtsstatus) der Industrie- und Dienstleistungsbetriebe in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und ab 1949 in der DDR. Diese neue Rechtsform entstand durch die Enteignung und Verstaatlichung von Privatunternehmen in der SBZ. Die Betriebe unterstanden im Rahmen der Zentralverwaltungswirtschaft der DDR-Regierung und der SED. Juristisch gesehen waren sie Volkseigentum.

Siehe Auch

Weblinks