Historische Stichworte/Merkantilismus

Aus ZUM-Unterrichten
< Historische Stichworte
Version vom 25. November 2018, 20:19 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (3 Versionen importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Merkantilismus war das Wirtschaftsmodell zur Zeit des Absolutismus. Charakteristisch war für ihn die Förderung der Wirtschaft im Inland, besonders der Wirtschaftszweige, die zur Ausfuhr beitrugen, und die Einschränkung der Einfuhr durch Zölle. Das geschah, um möglichst viel Geld ins Land zu ziehen und den Abfluss von Geld zu verhindern. Man dachte dabei also wie ein einzelner Kaufmann (lat. mercator), der möglichst viel Gewinn machen will. Um das zu erreichen, griff der Staat stark in die Wirtschaft ein.

Linkliste