Historische Stichworte/Lutherbibel

Aus ZUM-Unterrichten
< Historische Stichworte
Version vom 25. November 2018, 20:19 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (2 Versionen importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lutherbibel war nicht die erste Übersetzung der Bibel ins Deutsche, aber die einflussreichste.

Das Neue Testament übersetzte Luther 1522 bei seinem unfreiwilligen Aufenthalt auf der Wartburg nach dem Wormser Reichstag 1521. Die vollständige Übersetzung der Bibel lag 1534 vor. An der Übersetzung hatten einige weitere Theologen einigen Anteil, insbesondere Philipp Melanchthon. Die bildkräftige, einprägsame Sprache ist aber vor allem Luther zu verdanken.

Für die Übersetzung der alttestamentlichen Propheten griff die Lutherbibel auf die Übersetzung von von Ludwig Hätzer und Johannes Denk zurück, die 1527 erschienen war.