Europäische Einigung/Brexit

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union 2016

In einer Volksabstimmung haben am 23. Juni 2016 51,9 Prozent der Wahlbeteiligten in Großbritannien für einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gestimmt.

Nachdem Theresa May, Premierministerin des Vereinigten Königreichs, den Austrittsprozess gemäß Artikel 50 in die Wege leitete, wäre Großbritannien am Ende der vertraglich vorgesehenen zweijährigen Verhandlungsperiode am 29. März 2019 ausgetreten. Während dies nun in naher Zukunft erfolgt, soll diese Unterrichtseinheit die Gründe für das Referendum und seinen Ausgang beleuchten.

Sonderrolle Großbritannien

Charakteristisch für Großbritannien schien lange die splendid isolationWikipedia-logo.png, eine äußerste Zurückhaltung bei der Beteiligung an dauerhaften Allianzen oder anderen Verpflichtungen gegenüber anderen Weltmächten bei gleichzeitigem Ausbau der überseeischen Kolonien, Protektorate und abhängigen Gebiete. Diese ehemaligen Bestandteile des British Empire sind heute im CommonwealthWikipedia-logo.png weiterhin mit Großbritannien verbunden.

Referendum 1975 und 2016

Vergleich der Ergebnisse der Referenden 1975 und 2016

Andererseits wurde auch der Eintritt in die EWG 1975 durch ein Referendum beschlossen, bei dem 67,1% für einen Eintritt stimmten.

Briten-Rabatt und ...

Strukturprobleme der EU

Frexit, Nexit und Czech Out - zerbricht die EU?


Weblinks

Meinungen

Neil Charlton

Die "irische Frage"