Digitale Medien im Ethikunterricht/Podcasts: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(-l)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 4: Zeile 4:
 
===Beispiel / Erfahrungsbericht===
 
===Beispiel / Erfahrungsbericht===
  
Setting: je zwei Schüler der 12. Klasse erarbeiten sich zu zweit ein Thema (hier: eine [[Gerechtigkeit|Gerechtigkeitstheorie]]), einer stellt Fragen, der andere antwortet. Zeitvorgabe: ca. 10 Minuten, Bewertungsbogen s.u., wir haben uns alle (bis auf Menschenrechte) angehört und eine Tabelle zu den Gerechtigkeitstheorien erstellt. Die jeweiligen Podcaster konnten dann gleich noch Fragen beantworten und ergänzen.
+
Setting: je zwei Schüler der 12. Klasse erarbeiten sich zu zweit ein Thema (hier: eine Gerechtigkeitstheorie), einer stellt Fragen, der andere antwortet. Zeitvorgabe: ca. 10 Minuten, Bewertungsbogen s.u., wir haben uns alle (bis auf Menschenrechte) angehört und eine Tabelle zu den Gerechtigkeitstheorien erstellt. Die jeweiligen Podcaster konnten dann gleich noch Fragen beantworten und ergänzen.
 
[[Datei:Bewertung Podcast.png|mini|Bewertungkriterien für die Aufnahme eines Podcasts im Ethikunterricht]]
 
[[Datei:Bewertung Podcast.png|mini|Bewertungkriterien für die Aufnahme eines Podcasts im Ethikunterricht]]
  
Zeile 12: Zeile 12:
 
Probleme: nur ein Aufnahmegerät, daher Ausweich aufs Handy (mit schlechterer Soundqualität) - meine Schüler*innen sind Perfektionisten und wollten den Podcast teilweise mehrfach aufnehmen // insgesamt gab es 5 Gruppen. Bei fast allen Gruppen muss ich nacharbeiten, weil sie ihre echten Namen gesagt haben, [https://anchor.fm/ethikblogs bevor sie veröffentlicht werden können].
 
Probleme: nur ein Aufnahmegerät, daher Ausweich aufs Handy (mit schlechterer Soundqualität) - meine Schüler*innen sind Perfektionisten und wollten den Podcast teilweise mehrfach aufnehmen // insgesamt gab es 5 Gruppen. Bei fast allen Gruppen muss ich nacharbeiten, weil sie ihre echten Namen gesagt haben, [https://anchor.fm/ethikblogs bevor sie veröffentlicht werden können].
  
Weiterentwicklung: die bestehenden Podcasts im Sinne des [[Flipped Classroom]] als Vorbereitung nutzen, allerdings ist die inhaltliche Qualität doch recht unterschiedlich
+
Weiterentwicklung: die bestehenden Podcasts im Sinne des Flipped Classroom als Vorbereitung nutzen, allerdings ist die inhaltliche Qualität doch recht unterschiedlich
 
[[Kategorie:Ethik]]
 
[[Kategorie:Ethik]]
 
[[Kategorie:Didaktik]]
 
[[Kategorie:Didaktik]]

Version vom 7. Mai 2022, 16:35 Uhr

Podcasts sind digitale Hörprodukte, die einzeln, in Partner- oder Gruppenarbeit aufgenommen werden können. Tipps für philosophische Podcasts zum Hören gibt es hier.

Beispiel / Erfahrungsbericht

Setting: je zwei Schüler der 12. Klasse erarbeiten sich zu zweit ein Thema (hier: eine Gerechtigkeitstheorie), einer stellt Fragen, der andere antwortet. Zeitvorgabe: ca. 10 Minuten, Bewertungsbogen s.u., wir haben uns alle (bis auf Menschenrechte) angehört und eine Tabelle zu den Gerechtigkeitstheorien erstellt. Die jeweiligen Podcaster konnten dann gleich noch Fragen beantworten und ergänzen.

Bewertungkriterien für die Aufnahme eines Podcasts im Ethikunterricht


Digital: Ipad mit der App Anchor und einem Raummikro (Jabra Speak 510 Bluetooth Freisprecheinrichtung), Diktiergerät, teilweise Handy der Schüler*innen

Probleme: nur ein Aufnahmegerät, daher Ausweich aufs Handy (mit schlechterer Soundqualität) - meine Schüler*innen sind Perfektionisten und wollten den Podcast teilweise mehrfach aufnehmen // insgesamt gab es 5 Gruppen. Bei fast allen Gruppen muss ich nacharbeiten, weil sie ihre echten Namen gesagt haben, bevor sie veröffentlicht werden können.

Weiterentwicklung: die bestehenden Podcasts im Sinne des Flipped Classroom als Vorbereitung nutzen, allerdings ist die inhaltliche Qualität doch recht unterschiedlich