Chemie-Buch I zum Lehrplan in Rheinland-Pfalz/Einführung in die Arbeit im Labor/Recherche zuhause - Umgang mit Chemikalien

Aus ZUM-Unterrichten
< Chemie-Buch I zum Lehrplan in Rheinland-Pfalz‎ | Einführung in die Arbeit im Labor
Version vom 23. April 2022, 18:13 Uhr von Christian (Diskussion | Beiträge) (Bot: Ergänze Kategorie Chemie)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie du ja schon festgestellt hast, sind Chemikalien Alltagsprodukte. Du hast die Gefahrensymbole und ihre Bedeutung kennengelernt. Und durch die Eigenschaften der Stoffe erfahren, wie man mit Ihnen umgehen muss.

Aber ... achten deine Eltern auch auf die notwendigen Schutzmaßnahmen, wenn sie Chemikalien nutzen? Sind die Chemikalien bei euch sicher untergebracht?

Der letzte Punkt ist gerade bei Kleinkinder im Haushalt besonders wichtig! Du weißt ja schon auf was du achten musst, aber kleinere Kinder nehmen meist alles in den Mund, was sie in die Hand bekommen.

Diese Aktivität gibt dir eine Anleitung, wie du die häusliche Nutzung und Aufbewahrung von Chemikalien unter die Lupe nehmen kannst. Du musst die Arbeitsblätter nicht in deinen Chemie-Ordner einheften!


AUFGABE 1 - Dokumentation der Chemikalien bei euch im Haushalt
ARBEITSBLATT Chemie zu Hause suchen und finden ODT.pdf
Gehe auf Chemikaliensuche in eurem Haushalt. Das Arbeitsblatt leitet dich an, wie du deine "Detektiv"arbeit dokumentieren kannst.


AUFGABE 2 - Abklärung deines Ergebnisses
Wenn du mit deiner Dokumentation fertig bist, bespreche mit deinen Eltern deine Ergebnisse. Mache vielleicht Vorschläge, wie man die Lagerung verbessern könnte. Denke auch daran, dass Chemikalien vor kleineren Kinder geschützt werden müssen, damit sie nicht dran kommen.


Gut, nun hast du dich damit beschäftigt, wie du mögliche Gefahren vorab verhindern kannst. Aber im Alltag passiert doch hin und wieder mal ein Unglück. Dann sollte man vorbereitet sein und wissen, wie man zu reagieren hat.


AUFGABE 3 - HILFE IM NOTFALL
Suche die wichtigen Telefonnummern und Ansprechpersonen heraus usw. für den Fall, dass etwas passiert ist! Halte alles in einem Textverarbeitungsprogramm auf einer Seite ausreichend groß fest, so dass du es bei euch gut sichtbar aushängen kannst.


AUFGABE 4 - Fallbeispiele zu "Kleinkinder in Gefahr"

Stell dir vor, du hast einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester und er/sie kommen aus Versehen in Kontakt mit Gefahrstoffen. Wie musst du vorgehen?

AUFGABE: Bearbeite das Arbeitsblatt zu einem der Beispiele und gib es ab. Frage beim Lehrer nach dem entsprechenden Arbeitsblatt!

Zur Auswahl hast du folgende Gefahrstoffe: Abschwaschmittel, Duftlampe, Knicklicht, Schneckenkorn, WC-Sticks, Haarshampoo

Ein weitere Aspekte beim Umgang mit Chemikalien ist die Entsorgung, falls Rest übrigbleiben, die man nicht er braucht oder die nicht verwendbar sind sollte man die nicht geleerten Verpackungen nicht so einfach in den Restmüll werfen.


AUFGABE 5 - Entsorgung
Informiere dich über die Entsorgungsmöglichkeiten von Chemikalien bei dir im Ort. Erstelle eine Übersicht, die alle wesentlichen Informationen enthält, damit du sie bei euch aushängen kannst.