Bombenkrieg/Bombardierung Dresdens

Aus ZUM-Unterrichten
< Bombenkrieg
Version vom 9. Dezember 2019, 14:52 Uhr von Matthias Scharwies (Diskussion | Beiträge) (n - Zwischenstand)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Bombardierung Dresdens ist der alliierte Luftangriff auf die Dresdener Innenstadt in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 gemeint, bei der Dresden zu einem großen Teil zerstört und zwischen 25.000 und 35.000 Menschen getötet wurden. Am 17.04.1945 wurde Dresden erneut bombardiert.

Das Ereignis in der Literatur

  • Kurt Vonnegut: Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug - Slaughterhouse Five or the Children's Crusade (1969
In diesem z.T. fantastischen Roman arbeitet Kurt Vonnegut das traumatische Erlebnis der Bombardierung Dresdens auf. 'Schlachthof 5 gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen US-amerikanischen Romane und als wichtigster Anti-Kriegsroman.
  • W.G.Sebald: Luftkrieg und Literatur (1999).
Abdruck der Vorlesungsreihe, die W. G. Sebald an der Universität Zürich hielt. Darin wirft er der deutschen Nachkriegsliteratur vor, sich vor einer Thematisierung des Luftkrieges gedrückt zu haben.
  • Dresden Overlay für Google Earth - "Im zweiten Weltkrieg wurde Dresden wie viele deutsche Städte Ziel von alliierten Luftangriffen. Eine historische Aufnahme zeigt die Bombenschäden, die Dresden komplett verwüstet haben."

Siehe auch Google Maps im Unterricht


Weblinks

"Mütter umklammern ihre Kinder, das Licht flackert, dann geht es Schlag auf Schlag. Krachen, Dröhnen, Schreie, der Kellerboden bebt – am 13. Februar 1945 brach die Hölle über Dresden herein:

Britische und amerikanische Bomber verwandelten das Elbflorenz in ein Inferno. Einestages-Zeitzeuge Peter Grohmann war sieben Jahre, als das Feuer vom Himmel fiel."

In den Nachrichten

"Der dokumentarische Spielfilm, der als Titel den Namen der sächsischen Landeshauptstadt trägt, thematisiert die Angriffe der Alliierten auf Dresden am 13., 14. und 15. Februar 1945. Er bietet Ansatzpunkte, um Lernende für eine kritische Mediennutzung zu sensibilisieren."
ein ungewöhnlicher Vergleich: einst fotografierte der Vater die Trümmer in Dresden 1949, 2004 suchte der Sohn diesselben Stellen auf (Zeit.de)- eine interessante Gegenüberstellung