Bombenkrieg

Aus ZUM-Unterrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Erfindung der Luftfahrt wurde schon im ersten Weltkrieg für militärische Zwecke verwendet. Neben Aufklärung und dem Kampf gegen feindliche Flugzeuge trat schon bald die Bombardierung feindlicher Ziele.

Die Bombardierung unverteidigter Städte, Gebäude und Wohnstätten verstößt gegen das KriegsvölkerrechtWikipedia-logo.png.[1].

In der deutschen Rezeption wurde im Rahmen der Zeitzeugenberichte (oral history) des 2. Weltkriegs oft auch die Leiden der Zivilbevölkerung durch die alliierten Bombenangriffe thematisiert. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Nazi-Deutschland die Bombardierung ziviler Ziele durch die Luftwaffe vorwegnahm.

Luftangriff auf Guernica

Im spanischen Bürgerkrieg 1936-39 leisteten Italien und Nazi-Deutschland militärische Hilfe. Am bekanntesten wurde der Luftangriff auf GuernicaWikipedia-logo.png am 26. April 1937, bei dem die Kleinstadt am Marktag bombardiert wurde.

The Blitz

Weblinks


Quellen

  1. Haager LandkriegsordnungWikipedia-logo.png: Artikel 25, Genfer AbkommenWikipedia-logo.png: Artikel 51 des Zusatzprotokolls I: (Zusatzprotokoll zu den Genfer Abkommen vom 12. August 1949 über den Schutz der Opfer internationaler bewaffneter Konflikte), Original, download am 19.08.2016